21.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Landtag würdigt Verdienste des Brauchtums

Landtag würdigt Verdienste des Brauchtums

800 Schützen bei Empfang und Zapfenstreich

Mit einem Zapfenstreich vor dem Landtag und einem Empfang hat das Landesparlament die Verdienste des Schützenbrauchtums in NRW gewürdigt.

Düsseldorf - Rund 800 Gäste aus den Bruderschaften und Vereinen kamen in den Landtag, darunter viele Schützenköniginnen und Schützenkönige sowie Königspaare aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Der Abend begann mit einem Zapfenstreich auf dem Vorplatz des Landtagsgebäudes. Vor der Kulisse der Fackelträger spielten das Tambourcorps „Frohsinn“ Düsseldorf-Flehe und die Bundesschützen-Musikkapelle Kleinenbroich.

Der Präsident des Landtags, André Kuper, begrüßte die Schützen im Landesparlament und sagte: „Die rund eine Million Schützen in Nordrhein-Westfalen erhalten ein Stück Geschichte und Kultur unserer Heimat. Und durch ihr ehrenamtliches und soziales Engagement sind sie wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft in Dörfern, Gemeinden und Stadtteilen“, sagte Kuper.

Präsident Kuper erinnerte daran, dass die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen vor wenigen Wochen eine Erklärung für „Frieden und Freiheit“ abgegeben habe, in der sie vor Nationalismus warnte und eine Stärkung der europäischen Einheit forderte. „Schützen standen und stehen ein für Freiheit, Toleranz, Demokratie und die Einigung Europas“, sagte Kuper.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH