Landesbühne startet mit „Professor Unrat“

Eröffnung der neuen Spielzeit am 19. Oktober 2021

Mit Heinrich Manns Stück „Professor Unrat“ in einer Dramatisierung von John von Düffel eröffnet die Badische Landesbühne die neue Spielzeit in Wertheim.

Wertheim - Mit Heinrich Manns Stück „Professor Unrat“ in einer Dramatisierung von John von Düffel eröffnet die Badische Landesbühne die neue Spielzeit in Wertheim. Die Aufführung findet am Dienstag, 19. Oktober 2021, um 19.30 Uhr in der Aula Alte Steige statt.

Der tyrannische Gymnasialprofessor Raat glaubt felsenfest an die bürgerlichen Werte seiner Zeit. Seine Schüler aber schimpfen ihn „Unrat“, schleichen sich zu Rosa Fröhlich in die verrufene Bar „Der blaue Engel“ und verspotten die brüchige Wertewelt des Professors. Raat ist außer sich, will die Tänzerin aus dem Blickfeld der Schüler räumen – und verfällt ihrem erotischen Charme. Ein erbitterter Konkurrenzkampf beginnt und Raat wird zum Amokläufer gegen das System. Wie viele Tabubrüche verträgt die Gesellschaft?

Heinrich Manns weltberühmter Roman als sinnliches Theatererlebnis mit Live-Musik: Hellsichtig befasste sich der Schriftsteller Heinrich Mann (1871-1950) bereits im Deutschen Kaiserreich mit der Analyse autoritärer Strukturen. Unrat tyrannisiert seine Schüler mit überzogenen Vorstellungen von Disziplin und Sittlichkeit, zerbricht an der bürgerlichen Doppelmoral und erlebt seinen gesellschaftlichen Untergang. Mit Marlene Dietrich unter dem Titel „Der blaue Engel“ verfilmt, erlangte Manns satirischer Roman Weltruhm.

John von Düffel, geboren 1966 in Göttingen, ist Dramaturg und Autor. Er ist am Deutschen Theater Berlin engagiert und Verfasser zahlreicher Bühnenstücke, Bühnenbearbeitungen sowie eigener Romane.

Aus dem Ensemble der Badischen Landesbühne wirken mit: Martin Behlert, Stefan Holm, Fabian Jung, René Laier, Evelyn Nagel, Tobias Strobel und Elena Weber. Die Inszenierung stammt von Arne Retzlaff, die Ausstattung von Georg Burger. Die musikalische Leitung hat Oliver Taupp inne. Nils Menrad hat die Videos gestaltet, die bei der Aufführung gezeigt werden.

Die Vorstellung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt. Es gilt die 3G-Regel. Zuschauer müssen also geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ getestet sein. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Buchheim, Telefon 09342/1320, E-Mail: buchheim.wertheim@t-online.de.