Länderregierungschefs beraten über Asylbewerber

Teils Probleme bei Unterbringung von Flüchtlingen

Die 16 Regierungschefs der Länder treffen heute in Potsdam zu ihrer Jahreskonferenz zusammen.

Potsdam - Unter dem Vorsitz von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) geht es bei der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) unter anderem um die Entwicklung der Asylbewerberzahlen. In den Bundesländern gibt es zum Teil erhebliche Probleme damit, die Unterbringung der steigenden Zahl von Flüchtlingen zu organisieren.

Weitere Themen der zweitägigen Beratungen sind die Bund-Länder-Finanzbeziehungen nach dem Auslaufen des Solidarpakts im Jahr 2019 sowie der Breitbandausbau und die Finanzierung des regionalen Bahnverkehrs. Das Land Brandenburg hat Anfang Oktober für ein Jahr den Vorsitz der MPK übernommen.

(xity, AFP)