21.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Länder-Tarifverhandlungen in Potsdam wieder aufgenommen

Länder-Tarifverhandlungen in Potsdam wieder aufgenommen

Zunächst weiterhin keine Annäherung

Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die 800.000 Angestellten der Länder ist in Potsdam fortgesetzt worden.

Potsdam - Über die Lohnforderung von 5,5 Prozent sei noch nicht gesprochen worden, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske vor Verhandlungsbeginn in Potsdam. Derzeit gebe es kein Einigungspotential.

Am Montagabend waren die Tarifgespräche nach einem festgefahrenen Streit über die Zusatzversorgung, also die Betriebsrenten für die Länderangestellten, ergebnislos unterbrochen worden. Wegen der demografischen Entwicklung und der Folgen der EZB-Niedrigzinsen für die Erträge der Pensionskassen drängen die Länder auf eine Reform der Rentenansprüche.

Für den Fall, dass die Länder im Tagesverlauf kein Arbeitgeberangebot vorlegen, haben Verdi und Beamtenbund eine Ausweitung der Arbeitskämpfe in Aussicht gestellt. Weitere Tarifrunden wurden noch nicht vereinbart.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH