Kupfer im Visier der Diebe

Räuber erbeuten mehrere tausend Euro Beute

Gleich zwei Einbrüche verzeichnete die Polizei am Mittwoch, den 1. Juni 2016 bei denen es die Diebe auf Kupfer abgesehen hatten.

Düren - Bislang unbekannte Täter waren in einem Rohbau an der Dürener Pestalozzistraße, zwischen etwa 15:30 Uhr am Montagnachmittag, des 30. Mai, und 07:10 Uhr am Mittwochmorgen, des 1.Juni auf Beutezug. Sie drangen in das Gebäude ein durchtrennten die dortigen Kabelleitungen. Anschließend nahmen sie das gekappte Material im Wert von mehreren tausend Euro an sich und flüchteten unerkannt vom Tatort.

Im Kollweg der Kreuzauer Ortslage Stockheim stellten Berechtigte am Mittwochabend gegen 18:00 Uhr fest,dass innerhalb der vergangenen Woche unbekannte Täter über einen Zaun auf das Grundstück eines leer stehenden Verkaufsgebäudes gelangt waren. Dort wurde nicht nur eine Scheibe zerschlagen, sondern dazu noch ein Oberlicht zerstört. Auch eine Spanplatte, die bereits als Ersatz für eine fehlende Scheibe eingesetzt war, demontierten die Unbekannten. Danach entwendeten sie Kupfer aus verschiedenen Kabelschächten. Selbst Platten aus dem Deckenbereich zerbrachen die Diebe, um an das dahinter befindliche Edelmetall zu gelangen.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Kupferraub
  • Kupfer