14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Künstleraustausch mit Korea

Künstleraustausch mit Korea

Kim und Matsumoto im Atelier am Eck

Die koreanische Künstlerin Insook Kim ist Stipendiatin der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im Rahmen des Künstleraustausches Düsseldorf-Seoul lebt und arbeitet sie von Mai bis Ende Juli am Rhein.

Düsseldorf - Im Atelier am Eck präsentiert sie sich nun mit einer eigenen kleinen Ausstellung. Die Japanerin Ruri Matsumoto, die im vergangenen Jahr als Gastkünstlerin von Düsseldorf nach Korea entsendet worden war, beteiligt sich an der Ausstellung.
Insook Kim (Jahrgang 1978) studierte in Osaka und Seoul. Sie ist vor allem Fotografin, arbeitet jedoch auch in den Bereichen der Video- und Installationskunst. Ihr künstlerisches Interesse ist dokumentarisch und historisch ausgerichtet. Mittels Porträtfotografien und Videointerviews recherchiert sie die historischen Hintergründe und die aktuelle Befindlichkeit koreanischer Migranten in Asien und Europa. Dieses künstlerische Interesse ist bei Insook Kim auch biografisch motiviert: Als Tochter eines koreanischen Migranten und einer Japanerin wurde die Künstlerin in Japan aufgezogen und im Sinne zweier Nationalitäten erzogen und ausgebildet. Heute lebt sie in Seoul und Osaka.
Im Atelier am Eck zeigt Insook Kim großformatige Fotoarbeiten und Videointerviews, die koreanische Familien in Japan vorstellen. Eine Skulptur aus asiatischen Instant-Nudelgerichten veranschaulicht ihre Auffassung zur Vielfalt der asiatischen Lebensweisen. Die Skulptur wird zur Grundlage einer Performance am Eröffnungsabend: Es darf gegessen werden!
Als Gast der Ausstellung zeigt die Japanerin Ruri Matsumoto (Jahrgang 1981) abstrakte, schwarz-weiße Kompositionen, die an Arbeiten der Op-Art erinnern. Sie werden durch eine Rauminstallation aus verspannten Fäden ergänzt. Ruri Matsumoto studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Katharina Grosse. Sie war ebenfalls Stipendiatin im Rahmen des Künstleraustauschprogramms der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Seoul und 2013 zu Gast in Korea.
Die Ausstellung im Atelier am Eck, Himmelgeister Straße 107E (Eingang Ulenbergstraße), wird am Donnerstag, 3. Juli, 19 Uhr, eröffnet und läuft bis zum 13. Juli. Die Öffnungszeiten: donnerstags/freitags 15 bis 20 Uhr, samstags/sonntags 14 bis 18 Uhr. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Tags:
  • Künstleraustausch
  • düsseldorf
  • atelier_am_eck

Copyright 2018 © Xity Online GmbH