19.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kriminelle mit perfider Masche unterwegs

Kriminelle mit perfider Masche unterwegs

Senioren mit "Schockanrufen" unter Druck gesetzt

Sie geben sich als Ärzte aus und unterrichten die Seniorinnen und Senioren über einen angeblich schweren Unfall eines Angehörigen. Sie suggerieren ihren Opfern, dass eine teuere Operation notwendig bzw. lebensnotwendig sei.

Düsseldorf - Gestern scheiterten die Kriminellen in zwei angezeigten Fällen.

In einem Fall wurde die Nachbarin einer 88-Jährigen misstrauisch, als ihr diese erzählte, dass sie sofort mehrere Tausend Euro an einen Arzt bezahlen müsse. Ihr Sohn sei verunglückt und die notwendige Operation müsse im Vorfeld bezahlt werden. Die Nachbarin verständigte sofort die Polizei. Nach Rücksprache mit dem Sohn war schnell klar, dass Betrüger am Werk waren.

Auch eine 84 Jahre alte Frau reagierte besonnen, als sie ein vermeintlicher Arzt mit der Nachricht konfrontierte, dass ihr Sohn nach einem schweren Unfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden sei, nun an der Herz-Lungen-Maschine läge und eine lebensrettende OP notwendig sei, die allerdings vorfinanziert werden müsste. Der Düsseldorferin kam der Anruf seltsam vor. Sie legte auf und tat das einzig Richtige - sie rief bei ihrer Familie an und hörte, dass ihr Sohn wohlauf war. Danach erstattete sie eine Anzeige.

Die Polizei warnt vor dieser Masche und gibt folgende Tipps:

- Ärzte rufen niemals bei Ihnen an und fordern Geld für eine lebensrettende Operation! - Halten Sie nach einem solchen Anruf Rücksprache mit Ihren Angehörigen!

- Geben Sie keine Details zur Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis!

- Informieren Sie ältere Verwandte und Nachbarn über die Maschen der Täter!


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH