09.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kretschmann singt ein Loblied auf die Dialekte

Kretschmann singt ein Loblied auf die Dialekte

Ministerpräsident: Mundart aber nur bedingt für pathetische Liebeserklärung geeignet

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) singt ein Loblied auf die Dialekte. "Mundart steht für Vielfalt und ist etwas Wertvolles, genauso wertvoll wie die Vielfalt der Arten", sagte Kretschmann

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) singt ein Loblied auf die Dialekte. "Mundart steht für Vielfalt und ist etwas Wertvolles, genauso wertvoll wie die Vielfalt der Arten", sagte Kretschmann den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" laut Vorabmeldung vom Dienstag. "Es ist die Sprache der kleinen Gemeinschaft, der Familie und Freundschaft - eine wunderbare Sprache mit vielen Stärken, wenn auch nicht unbedingt dafür geeignet, seiner Liebsten eine pathetische Liebeserklärung zu machen."

Auch Baden-Württemberg sollte nach seiner Meinung selbstbewusster in der Welt auftreten. Die Imagekampagne des Bundeslands "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" sei national sehr gut gewesen, sie wirke aber nicht mehr nach außen.

"Wir müssen aufhören, anderswo in der Welt immer nur vom "Ländle" zu reden und müssen ? leider ? etwas mehr Selbstbewusstsein verkörpern", sagte Kretschmann. Es bleibe aber charakteristisch, dass sich die Schwaben selbst nicht so ernst nähmen wie etwa Bayern, die "im Ergebnis" immer ein wenig prahlten.

© 2018 AFP


Copyright 2018 © Xity Online GmbH