Krefelder Polizisten präsentieren Judosport

"Tag des Judo" an deutschen Schulen

Der Deutsche Judo-Bund e.V. (DJB) veranstaltet vom 10.-14. November 2014 in Kooperation mit Judo-Vereinen und Schulen aus ganz Deutschland den "Tag des Judo".

Krefeld - Den Vereinen bietet sich die Möglichkeit, ihre Sportart jungen und begeisterungsfähigen Schülerinnen und Schülern näherzubringen. Die ausgebildeten Trainer des Polizei SV Krefeld werden an vier Grundschulen den Judosport und ihren Verein präsentieren.

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler werden an diesem pädagogisch ausgearbeiteten Projektunterricht teilnehmen. DJB-Präsident Peter Frese freut sich auf "spannende Projekttage" und sieht diese Aktion als Chance für alle Vereine, "Kinder und Jugendliche schon früh für den Judosport zu begeistern."

Insgesamt sind am "Tag des Judo" mehr als 200 Judo-Vereine aus ganz Deutschland beteiligt. Das Ziel ist es, Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen nachhaltig auszubauen. Die Kinder und Jugendlichen sollen spielerisch an das "Rangeln und Raufen" und den Judosport herangeführt werden. Dabei stehen die Judowerte wie Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Mut und Respekt im Mittelpunkt.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Krefeld
  • Judo
  • Tag des Judo
  • Polizei Krefeld