27.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krefelder Perspektivwechsel

Krefelder Perspektivwechsel

Gipfelstürmertag auf die höchsten Gebäude

Rund 15 Krefelder "Bergstationen" können am Gipfelstürmertag am Samstag, 18. April, von 10 bis 16 Uhr in Krefeld erklommen werden.

Krefeld - Der Gipfelstürmertag findet im Rahmen des Krefelder-Perspektivwechsels statt, der von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderungsgesellschaft und dem Unternehmen Currenta zusammen mit vielen Partner ins Leben gerufen wurde, um die Krefelder dazu anzuregen, die Stadt einmal aus ungewohnten Blickwinkeln zu betrachten. Von der Höhe eröffnen sich am Gipfelstürmertag ungewöhnliche Ausblicke über die Samt- und Seidenstadt. Die Stationen verteilen sich über das Stadtgebiet und werden zum Großteil, wie beispielsweise der ?Mississippidampfer" am Bleichpfad, ausschließlich für diesen Tag geöffnet. Wer mindestens zwei Stationen besucht und dabei ein Foto samt Kommentar von der Aussicht gemacht hat, kann beim Gipfelstürmer-Gewinnspiel mitmachen. Zu gewinnen gibt es einen Rundflug über Krefeld, eine Familienjahreskarte für den Krefelder Zoo und eine Eintrittskarte für zwei Personen ins Krefelder Stadttheater.

Gipfelstürmer-Stationen zu denen keine Vorab-Anmeldung erforderlich ist:

Bleichpfad-Hochhaus (Mississippi-Dampfer), Bleichpfad15, circa 60 Meter hoch, Anmeldung am Veranstaltungstag vor Ort im Eckraum, Auffahrt mit Fahrstuhl zur vollen Stunde bis einschließlich 14 Uhr, Besucher werden abgeholt.

Schlauchturm der Feuerwehr in Linn, Hafenstraße 50, circa 35 Meter hoch, Besichtigung alle 30 Minuten, Besucher werden am Tor abgeholt.

Dionysiuskirche am Dionysiusplatz, Aufstieg bis zu den Turmbläsern.

Friedenskirche am Luisenplatz 1, Balkon und Seitenfenster, circa 40 Meter hoch, Aufstieg alle 20 Minuten, Besucher werden im Kirchenvorraum abgeholt.

Liebfrauenkirche, Hofstraße 2, Ausblick aus circa 40 Metern Höhe, Besichtigung alle 30 Minuten.

Behnisch-Haus, Petersstraße 120, Dachterrasse, Anmeldung am Veranstaltungstag vor Ort über Anmeldeliste im Erdgeschoss, Besichtigung alle 30 Minuten, Besucher werden in der 5. Etage abgeholt.

Stadthaus, Konrad-Adenauer-Platz 17, Ausblick aus der Kantine im 8. Stockwerk, Anmeldung am Veranstaltungstag vor Ort über Anmeldeliste am Eingang, Teilnehmer werden abgeholt und bekommen Infos über das Gebäude, über den Aufzug in die 7. Etage und zu Fuß in die 8. Etage.

Stadtpark Fischeln, Mühlenfeld 121, Aussicht über Krankorb eines Autokrans.

Burg Linn, Rheibabenstraße 85, Besichtigung des Turms der Burg Linn.

Hülser Berg, Johannesturm, Aussichtsplattform 63 Meter hoch über Treppenstufen, Keine Anmeldung erforderlich.

Chempark, über Parkstraße und Rather Straße, Mülldeponie im Chempark zur Aussichtsplattform: Shuttle-Bus fährt zur vollen Stunde ab 10 bis 15 Uhr,. Personalausweis erforderlich, keine Kinder unter sechs Jahren, maximal 15 Personen pro Fahrt.

Hafenmeisterbüro, Am Hafenkopf, Ausblick aus dem Büro des Hafenmeisters.

Garden Hotel, Schönwasserstraße 12 a, Dachterrasse.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH