24.05.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krefeld verabschiedet sich von seinen Kastanien

Krefeld verabschiedet sich von seinen Kastanien

Ein ganzes Stadtbild verändert sich

Über 400 Bäume müssen im Krefelder Stadtgebiet wegen mangelnder Verkehrssicherheit gefällt werden.

Krefeld - In Parks und Grünanlagen sind 105 Bäume betroffen, auf den Friedhöfen 23 und an Straßen insgesamt 268. Hinzu kommen 19 Bäume, die als Naturdenkmal eingestuft sind. Dies ist das Ergebnis der Kontrollen an den städtischen Bäumen im Jahr 2013 bis Anfang 2014. Die Fällungen sollen im Februar erfolgen. Die Baumkontrollen sind noch nicht abgeschlossen, daher können noch weitere Fällungen erforderlich werden.

Insbesondere in den Bezirken Nord und Süd sind größere Fällmaßnahmen notwendig. Am Nassauer Ring müssen elf Pappeln entfernt werden, am Hökendyk sind 13 Rosskastanien betroffen. Am Fütingsweg, an der Siemensstraße und Am Behringshof müssen viele rotblühende Kastanien und Rosskastanien gefällt werden. In den Grünanlagen werden Nachpflanzungen erfolgen, soweit dies aufgrund der Standortsituation sinnvoll ist. Vor einer Ersatzpflanzung im Straßenbereich muss zunächst durch die Stadtwerke Krefeld die Leitungssituation am Einzelstandort geprüft werden. Von den Kastanien im Stadtbild werden sich die Krefelder allmählich leider verabschieden müssen. Denn alle rund 1200 Kastanien, an Straßenrändern und in Parks sind von der Baumkrankheit "Pseudomonas“ infiziert.


Tags:
  • Krefeld
  • Baum
  • Baumfällungen
  • Kastanie
Krefeld verabschiedet sich von seinen Kastanien
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH