14.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krefeld TANZT zeitgenössisch

Krefeld TANZT zeitgenössisch

MOVE! – 13. Krefelder Tage für modernen Tanz

Die Fabrik Heeder, das Kulturzentrum der Stadt, feiert dieses Jahr Jubiläum. Seit 25 Jahren engagiert sich die ehemalige Tapetenfabrik für den zeitgenössischen Tanz und präsentiert zum 13. Mal. Move - Krefelder Tage für modernen Tanz.

Krefeld - In diesem Jahr schaut die Fabrik Heeder auf einen 25-jährigen, erfolgreichen kulturellen Betrieb zurück. 1989 wurde die ehemalige Tapetenfabrik als städtisches Kulturzentrum eröffnet und hat seit den Anfängen einen programmatischen Schwerpunkt im Bereich des zeitgenössischen Tanzes gesetzt.

1994 gab es die erste Auflage der eigenen Kulturbüro-Reihe "MOVE! – Krefelder Tage für modernen Tanz“. In diesem Jahr engagiert sich die Fabrik Heeder damit bereits auch 25 Jahre für den zeitgenössischen Tanz in der Fabrik Heeder und präsentiert "MOVE!“ nun zum 13. Mal.

Vom 18. Oktober bis 22. November 2014 wird das Kulturbüro der Stadt Krefeld wieder Tanz in seinen so unterschiedlichen, vielseitigen, überraschenden und damit so spannenden Facetten zeigen und mit der Reihe "MOVE!“ für bewegte und bewegende Zeiten in der Fabrik Heeder sorgen. In der nordrhein-westfälischen Tanzszene hat sich die Reihe in den vergangenen Jahren zu einem Markenzeichen etabliert. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Ministerpräsidentin des Landes NRW und die Kunststiftung NRW wird in diesem Jahr erneut ein umfangreiches und interessantes Programm präsentiert.

"MOVE!“ erfährt außerdem eine Unterstützung durch die Mittelzentrenförderung TANZ des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW für die Fabrik Heeder und damit verbunden eine Förderung der Gebrüder Kickartz-Stiftung, Krefeld. Einzelne Gastspiele aus Katalonien werden außerdem durch das Institut Ramon Llull finanziell unterstützt. Auch wird das Katalanische Institut für Kulturwirtschaft die Reihe unterstützen.

"MOVE!“, das sind in diesem Jahr elf Tanzabende, dabei drei Premieren, und drei Aufführungen für Kinder sowie das ergänzende Rahmenprogramm – mit Gesprächen, Einführungen, zwei Tanzworkshops, einer Tanzfotografie-Projektion von Georg Schreiber sowie einem musikalischem Ausklang.

Ein Schwerpunkt der Reihe liegt immer in der Präsentation von aktuellen Tanzgastspielen aus Nordrhein-Westfalen. Daneben wird jeweils mit ausgewählten Produktionen ein Akzent auf die Vorstellung der Tanzszene eines anderen Bundes- oder Nachbarlandes gelegt oder ein anderer inhaltlicher Schwerpunkt gesetzt. In diesem Jahr werden vier Compagnien aus Katalonien zu Gast in Krefeld sein.

Die Eröffnung der Reihe am 18. Oktober 2014 gestaltet die Compagnie Thomas Noone Dance aus Barcelona. Ihr dreiteiliger Tanzabend verspricht anregenden, physisch anspruchsvollen, zeitgenössischen Tanz. Die Compagnie zeigt am Folgetag außerdem ihre neueste Produktion für Kinder. Aus Spanien werden außerdem Pere Faura, Sònia Sánchez und die Compagnie Increpación Danza zu sehen sein. Nordrhein-westfälische Compagnien sind vertreten mit ÄŒerná VanÄ›k Dance, Bonn/ La-Trottier Dance Company, mit der Tanzmoto Dance Company, Essen, sowie dem Kaiser Antonino Dance Ensemble, Duisburg.

Wie im vergangenen Jahr macht auch wieder das Labor Cirque, Köln, Station in der Fabrik Heeder. Mit Premieren beteiligen sich die Choreographinnen Eun-Sik Park und Maura Morales sowie der Choreograph Mitsuru Sasaki an dem Programm. Außerdem sind Kinderproduktionen von den Choreographen Barbara Fuchs und Marcus Grolle eingeladen.

Das Engagement des Krefelder Kulturbüros für den zeitgenössischen Tanz fördert eine Bühnenkunst, die mit ihrer Kreativität, Fantasie und Innovationskraft zu überzeugen weiß. Auch wenn diese Kunst auf den ersten Blick manchmal sperrig erscheint, gelingt es, mit ausdrucksstarken Bewegungen und Bildern nachwirkende Eindrücke und Erlebnisse zu schaffen.

So wird ein Ende September erscheinendes ausführliches Programmblatt neugierig auf die Gesamtreihe machen. Karten für die Tanzgastspiele können ab dem 29. September 2014 im Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Strasse 42, 47799 Krefeld, Tel. 02151/583611, kultur@krefeld.de, reserviert oder erworben werden.




Tags:
  • MOVE! – 13. Krefelder Tage für modernen Tanz
  • Krefeld
  • Fabrik Heeder
  • tanzen
  • Tanz
  • Move
Krefeld TANZT zeitgenössisch
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH