14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krefeld sagt Willkommen

Krefeld sagt Willkommen

OB empfängt eingebürgerte Krefelder im Rathaus

Oberbürgermeister Gregor Kathstede hat bei einem Empfang im Rathaus neu-eingebürgerte Deutsche begrüßt.

Krefeld - In Krefeld leben rund 27 000 Menschen aus 146 Nationen, etwa ein Drittel aller Krefelder hat Wurzeln in einem anderen Land. Jahr für Jahr entscheiden sich zahlreiche Menschen, die deutsche Staatsbürgerschaft anzustreben. Traditionell empfängt die Stadt diejenigen, die in den vergangenen Wochen und Monaten die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben.

"Ohne die Millionen Zuwanderer, aus welchen Gründen auch immer sie zu uns gekommen sind, hätten wir es niemals schaffen können, Deutschland zu dem zu machen, was es heute ist. Daher freue ich mich von Herzen, dass ich Sie heute im Namen des Rates und aller Bürger der Stadt Krefeld im Rathaus als neue deutsche Staatsbürger begrüßen darf. Jeder einzelne von Ihnen macht unser Land, macht Krefeld reicher, vielfältiger und bunter. Viele von Ihnen sind bereits seit vielen Jahren hier, manche sogar in Krefeld geboren. In jedem Fall aber mussten Sie alle einen Test bestehen, bei dem insbesondere Ihre Deutschkenntnisse geprüft wurden. Dieses Bekenntnis zur gemeinsamen Sprache wurde von Ihnen aus meiner Sicht völlig zu Recht verlangt. Denn sie ist die absolut unersetzliche Basis für ein friedliches Zusammenleben. Wenn wir miteinander umgehen und kommunizieren wollen, wenn wir die vielen Facetten unserer Kulturen gegenseitig verstehen, daran teilhaben und davon lernen wollen, dann ist eine gemeinsame Sprache unverzichtbar“, sagte Kathstede.

Er appellierte an die neuen Deutschen, sich aktiv einzubringen. "Ich möchte Sie bitten, helfen Sie Ihren ehemaligen Landsleuten und uns dabei, dass überall tragfähige Brücken zwischen den Menschen entstehen. Brücken aus Verständnis, Respekt und Toleranz. Und schildern Sie ihnen Ihre Erfahrungen als Deutsche und ermutigen sie, Ihnen in die deutsche Staatsbürgerschaft zu folgen. Es wäre großartig, wenn Sie zu Vorbildern für viele weitere Neubürger werden könnten, die wir in Krefeld gerne und mit offenen Armen empfangen. Als deutsche Staatsbürger sind Sie jedenfalls in stärkerer Weise gefragt, wenn es darum geht, Verantwortung zu tragen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie Ihre Erfahrungen, Kultur, Sprachkenntnisse und Fähigkeiten bei der Gestaltung einer guten gemeinsamen Zukunft unserer Stadt einbringen würden.“

Kathstede bürgerte im Rahmen des Empfangs, der vom Saxophon-Quartett der Musikschule begleitet wurde, auch die 19-jährige Özlem Sevinc ein und begrüßte sie als neue Deutsche.


Tags:
  • Krefeld
  • Oberbürgermeister Gregor Kathstede
  • Empfang
  • Rathaus
  • Deutsche

Copyright 2018 © Xity Online GmbH