25.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krefeld gestern, heute und morgen

Krefeld gestern, heute und morgen

Neues Programm der VHS Krefeld

Das neue Programm der Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn (VHS) erscheint am kommenden Montag, 15. Dezember 2014.

Krefeld - Insgesamt 1027 Kurse und über 100 Einzelveranstaltungen stehen ab sofort zur Auswahl und damit mehr Bildungsveranstaltungen als im noch laufenden Semester. Die Programmhefte liegen unter anderem im VHS-Haus und im Rathaus am Von-der-Leyen-Platz, im Stadthaus, in den Bürgerbüros und der Mediothek sowie in allen Krefelder Buchhandlungen aus. Im Internet ist das Programm unter www.vhs.krefeld.de zu finden. Anmeldungen für die neuen Kurse sind dort ebenfalls ab 15. Dezember möglich, beziehungsweise unter der Rufnummer 02151 862664.

Das Schwerpunktthema "Körperbildung“ zieht sich im neuen Semester durch alle VHS-Themenbereiche. Zum einen bietet die VHS lang bewährte Veranstaltungen zur Bildung des Körpers im Sinne von Leibesübungen bis hin zum modernen Bodystyling an. Zum anderen geht es auch um die Bilder, die Menschen von ihrem Körper entwerfen – Bilder die krank machen können, wie die Ausstellung "Klang meines Körpers“ zum Thema Essstörungen von Montag, 26., bis Samstag, 31. Januar zeigt. Um Bilder im positiven Sinn geht es bei vielen Veranstaltungen zur Gesundheitsvorsorge, Entspannungskurse, Farb- und Stilberatungen oder Präsentationstrainings, die ebenfalls unter das Semesterthema zu fassen sind. Mit der "Körperbildung“ setzt sich auch das FKK-Frauenkabarett mit seinem Programm "15 Jahre und kein bisschen leise – Best of FKK“ während der Semesterauftaktveranstaltung am Freitag, 30. Januar, auseinander. "Matta und Lisbeth“ zählen mit ihren Ausführungen zum Frauenleben zum Programm der beliebten VHS-Kleinkunstreihe "Lebensart“, die außerdem bereits zu Beginn des Semesters mit Lesungen zweier bekannter Persönlichkeiten aufwartet. So liest am Mittwoch, 14. Januar, die bekannte Fernsehmoderatorin Christine Westermann aus ihrem Buch "Da geht noch was – Mit 65 in die Kurve“. Am 27. Februar liest Ulla Hahn aus ihrem Buch "Spiel der Zeit“.

"Neu in unserem Programm haben wir die Reihe ‚Krefeld gestern, heute und morgen’“, berichtet VHS-Leiterin Dr. Inge Röhnelt. "Sie beinhaltet begleitende Veranstaltungen zur Stadt Krefeld in ihrer derzeit enormen Entwicklung“, erläutert sie. Besonders erfreut ist die Institutsleiterin, dass Planungsdezernent Martin Linne wie bereits in der Vergangenheit in VHS-Vorträgen über den aktuellen Stand der Bau- und Planungsprojekte in Krefeld informiert. Am 16. April spricht er über "Krefeld, eine Stadt mit Perspektive“. Umweltdezernent Thomas Visser berichtet in einem Vortrag am 17. März über die historischen Parkanlagen in der Seidenstadt und am 26. Februar erläutert Dr. Ingrid Schupetta die Entstehungsgeschichte der neuen Ausstellung "Krefeld und der Nationalsozialismus“ in der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld in der Villa Merländer. Quartalsflyer mit allen Veranstaltungen der neuen Reihe liegen in der VHS aus.

Auch mit organisatorischen Neuerungen kann die VHS aufwarten: "Um Parkkosten zu sparen, können die Teilnehmer von Tages- und Wochenendveranstaltungen ihre Anmeldebestätigungen als Ticket im öffentlichen Personennahverkehr innerhalb des Krefelder Stadtgebiets nutzen“, erklärt Röhnelt. Außerdem gebe es ab Januar kostenlose Schnupperangebote in den noch laufenden Kursen im Gesundheitsbereich, zum Beispiel Yoga, Gymnastik oder Entspannung, um Interessierten die Entscheidung für einen Kurseinstieg zu erleichtern. Die Schülerkurse in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Physik, Geschichte und Erziehungswissenschaften als Prüfungsvorbereitung starten ebenfalls bereits im Januar.


Tags:
  • VHS
  • Volkshochschule
  • Programm
  • Seminar

Copyright 2019 © Xity Online GmbH