10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Krafts Dienstwagen zu schwer für Rhein-Brücke

Krafts Dienstwagen zu schwer für Rhein-Brücke

NRW-Regierungschefin muss Umwege fahren

Der Dienstwagen von NRW-Ministerpräsidentin Kraft ist zu schwer für die marode Leverkusener Rhein-Brücke.

Düsseldorf - Der Dienstwagen der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) darf nicht über die Leverkusener Rhein-Brücke fahren, weil er zu schwer für die Autobahnbrücke ist. "Ich darf da übrigens mit dem gepanzerten Fahrzeug auch nicht drüber und muss Umwege fahren", sagte Kraft laut einem Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" in Leverkusen.

Die speziell gesicherten Limousinen, mit denen die Regierungschefin und ihre Leibwächter fahren, wiegen mehr als 3,5 Tonnen, wie die Zeitung unter Berufung auf die Düsseldorfer Staatskanzlei berichtete. Die marode Brücke auf der A 1 ist für Fahrzeuge ab diesem Gewicht gesperrt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH