31.03.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kontaktverbot in Düsseldorf: Was heißt das genau?

Kontaktverbot in Düsseldorf: Was heißt das genau?

Was ist noch erlaubt und was ist tabu?

Seit Montag, 23. März 2020, ist deutschlandweit ein Kontaktverbot in Kraft getreten. Doch was bedeuten die Anti-Corona-Maßnahmen genau?

Düsseldorf - Die wohl gravierendste Neuregelung ist, dass nun mehr Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen grundsätzlich untersagt sind. Eine Ausnahme gilt im wesentlichen nur für Familien, sofern sie in einem Haushalt zusammen leben. Das heißt: Kontakte zu anderen Menschen sind auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Begegne ich einer Person, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Was hat alles geschlossen? Wo kann ich noch Einkaufen gehen?

Öffentliche und private Freizeiteinrichtungen wie Bäder, Fitnessstudios, Kultureinrichtungen sind ebenso geschlossen wie Spiel- und Bolzplätze und öffentliche und private Sportanlagen. Der Einzelhandel ist nur noch geöffnet für die Versorgung der Bevölkerung mit wesentlichen Gütern, insbesondere natürlich Lebensmitteln. Dabei sind strenge Vorkehrungen zu treffen, durch die jedes Ansteckungsrisiko nach Möglichkeit unterbunden wird.

Wie sieht es mit der Gastronomie aus?

Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist aktuell rund um die Uhr untersagt. Eine Ausnahme bilden Lieferung und Abholung von Spiesen für den Verzehr zu Hause.

Was ist wenn mein Auto kaputt geht oder ich Zahnschmerzen bekomme? Wird mir geholfen?

Dienstleistungen, insbesondere Leistungen von Handwerkern, bleiben grundsätzlich erlaubt, soweit diese so erbracht werden können, dass dabei ein Mindestabstand zwischen den beteiligten Personen von mindestens 1,5 Meter gewahrt bleibt.

Eine Ausnahme gilt lediglich da, wo diese Dienstleistung medizinischen und therapeutischen Zwecken dient; hierbei sind allerdings strenge Schutzvorkehrungen zu beachten. Dienstleistungsunternehmen wie Friseure, Kosmetikstudios und ähnliche Betriebe im Bereich der Körperpflege sind jedoch geschlossen.

Bekomme ich Ärger wenn ich mich auf dem Weg zur Arbeit befinde?

Nein. Auf die Tätigkeit in Büros und Produktionsstätten findet die Verordnung keine Anwendung. Der Weg zur Arbeit ist grundsätzlich erlaubt. Auch die Teilnahme an erforderlichen Sitzungen, Terminen und Prüfungen. Jedoch müssen auch hier die Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

Ich brauche aber frische Luft und Bewegung. Wie sieht es damit aus?

Individueller Sport und Bewegung sind grundsätzlich erlaubt. Hier gelten aber die gleichen Vorschriften. Die Aktivität sollte allein, zu zweit oder im Rahmen der Familie ausgeübt werden.

Darf ich meine Oma im Pflegeheim noch besuchen?

Besonders zu schützen sind ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen, denn sie sind im Falle einer Infektion ganz besonders in Gefahr. Aus diesem Grunde ist nach der Corona-Schutzverordnung der Besuch von Krankenhäusern und Pflegeheimen grundsätzlich untersagt.

Und wie lange gelten diese Maßnahmen jetzt?

Grundsätzlich ist das Kontaktverbot für mindestens zwei Wochen geplant. Wie es danach weiter geht ist noch offen und vom Erfolg der Maßnahmen abhängig.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH