26.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kommunalwahlen in zehn Bundesländern haben begonnen

Kommunalwahlen in zehn Bundesländern haben begonnen

Erster Stimmungstest für Landtagswahlen im Spätsommer

Mit der Europawahl haben am Sonntagmorgen in zehn Bundesländern auch Kommunalwahlen begonnen - darunter in Baden-Württemberg und NRW.

Berlin - In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hamburg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern sowie im Saarland sind insgesamt rund 39 Millionen Menschen zur Stimmabgabe aufgerufen. Gewählt werden Kreistage, Stadträte und Gemeinderäte. Vielerorts werden auch neue Bürgermeister, Landräte und Oberbürgermeister bestimmt.

Allein in Nordrhein-Westfalen werden 14,3 Millionen Wahlberechtigte an die Urnen gerufen - so viele wie sonst nirgends in Deutschland. In Sachsen, Thüringen und Brandenburg gelten die Kommunalwahlen als erster Stimmungstest für die Landtagswahlen im August und September.

Bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg richtet sich das Augenmerk vor allem auf die Wahl des Gemeinderats in Stuttgart. Vor fünf Jahren waren die Grünen in der Landeshauptstadt knapp vor der CDU stärkste Kraft geworden. Seit 2012 stellen die Grünen dort mit Fritz Kuhn auch den Oberbürgermeister. Die Kommunalwahl in dem Bundesland könnte auch zum Stimmungstest für die grün-rote Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) werden.

Mit landesweiten Ergebnissen der Kommunalwahlen ist in den meisten Fällen allerdings erst am Montag zu rechnen, da zunächst die Stimmen zur Europawahl ausgezählt werden.

Die Berliner entscheiden zudem in einem Volksentscheid über die Zukunft des Geländes um den früheren Flughafen Tempelhof. Die Initiatoren wollen das Tempelhofer Feld, das für viele Berliner zum beliebten Freizeitgebiet geworden ist, erhalten und eine Teilbebauung verhindern. Der Berliner Senat plant, am Rand des Geländes Wohnungen zu bauen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH