Kolumbarium auf Waldfriedhof Lauheide erweitert

Beisetzungsstellen auf 160 verdoppelt

Die Erweiterung des seit 2017 bestehenden Innen-Kolumbariums auf dem Waldfriedhof Lauheide ist abgeschlossen.

Münster - Die Erweiterung des seit 2017 bestehenden Innen-Kolumbariums auf dem Waldfriedhof Lauheide ist abgeschlossen. Damit verdoppelt sich die Anzahl der Beisetzungsstellen von 80 auf 160. Es sind nun zwei besonders gestaltete Räume in direkter Nachbarschaft zur Feierhalle am Eingang des Friedhofs, die einen Ort der Ruhe und Harmonie bilden. Die beiden Räume sind über den „gotischen Gebäudegang“ miteinander verbunden und barrierefrei zu erreichen.

Die Verschlussplatten der Nischen an jeweils drei Wänden des Raumes sind aus Baumberger Sandstein passend zum Gebäudeensemble gestaltet. Bänke aus Baumberger Kalksandstein mit Naturlederauflagen laden in der Mitte des Kolumbariums zum stillen Gedenken ein. Um die architektonisch schöne Schlichtheit zu wahren, werden in einer einheitlich gehaltenen Schrift lediglich der Name und die Lebensdaten der Verstorbenen in die Grabplatten eingraviert.

Große Nachfrage nach pflegefreien Ruhestätten

„Gerade diese Gesamtgestaltung und der angrenzende Blick in den - zurzeit blütenreichen - Innenhof des Gebäudes, spricht Bürgerinnen und Bürger, die sich zum Teil auch schon zu Lebzeiten hier einen Bestattungsort auswählen, sehr an“, sagt Felix Erhart, Betriebsleiter der Friedhofsverwaltung. Bei jeder Wetterlage könnten Bürgerinnen und Bürger in aller Ruhe an diesem Ort des Gedenkens verweilen, so Erhart.

Aufgrund der Nachfrage nach dieser pflegefreien Ruhestätte, schon 69 der bisher 80 verfügbaren Stellen sind vergeben, hat die städtische Friedhofsverwaltung diese Erweiterung im vergangenen Jahr beschlossen und nun fertiggestellt. Die Innen-Kolumbarien auf dem Waldfriedhof Lauheide und dem Friedhof Hohe Ward sind eine der 17 Bestattungsarten, die die städtische Friedhofsverwaltung anbietet.

„Von verschiedenen pflegefreien Baumurnengrabarten, über Wahl- und Reihengräber bis hin zu individuell gestalteten Landschaftsgräbern haben wir ein sehr breites Angebot und beraten hierzu individuell. Wir empfehlen, sich auch schon zu Lebzeiten über mögliche Bestattungsorte zu informieren“, so Felix Erhart.

Beratungen hierzu gibt die Friedhofsverwaltung auf dem Waldfriedhof Lauheide, Tel. 0 25 04/93 22–0 oder auf der städtischen Internetseite: www.stadt-muenster.de/umwelt/friedhoefe.html