12.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik 2019

Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik 2019

Preisverleihung im Rautenstrauch-Joest-Museum

Die Stadt Köln lädt am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17:00 Uhr zur Preisverleihung ins Forum VHS des Rautenstrauch-Joest-Museums ein. Einlass ist um 16:30 Uhr.

Köln - Der Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik (KIB) wird bereits zum neunten Mal verliehen. Der Preis ehrt Menschen mit und ohne Behinderung, die sich für die Verbesserung der Lebenssituation und die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen mit Behinderung in unserer Stadt einsetzen.
Oberbürgermeisterin Henriette Reker wird die Veranstaltung eröffnen.

In 2019 gingen 29 Bewerbungen aus den Bereichen Schule und Ausbildung, Sport, Freizeit sowie Kunst und Kultur ein. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Erstmals wird es zudem einen Sonderpreis „Inklusion an Kölner Schulen“ geben. Die eingesandten Projekte werden im Foyer präsentiert. Musikalische Programmpunkte sind der Kinderchor „SingPauseKöln“, ein musikalisches Bildungsprogramm in Grundschulen, und der „I-Chor“, ein Angebot der Rheinischen Musikschule Köln.

Die Preisträger wurden von einer sechsköpfigen Jury ermittelt. Prominentes Mitglied der Jury ist dieses Mal die Filmemacherin Hella Wenders. Die Nichte des bekannten Filmregisseurs Wim Wenders wurde unter anderem mit dem Dokumentarfilm „Berg Fidel – Eine Schule für alle" bekannt. Der Film zeigt, wie inklusives Lernen erfolgreich praktiziert werden kann. Er erhielt unter anderem die „Lüdia" auf dem Filmfest Lünen 2011 und war in der Vorauswahl zum deutschen Filmpreis.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH