16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Klimastreik geht in die 25. Woche

Klimastreik geht in die 25. Woche

Fridays for Future vor dem NRW-Innenministerium

Am Freitag den 31. Mai 2019 haben wieder weltweit junge Menschen für Klimaschutz und eine verantwortungsvollere Klimapolitik gestreikt.

Düsseldorf - Nach dem Großstreik zur Europawahl vergangene Woche, bei dem bundesweit mehr als 320 000 Streikende anwesend waren, kamen heute allein in Düsseldorf wieder über 700 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zusammen.

Los ging es wie jede Woche um 11:00 Uhr vor dem Rathaus. Die Demoroute führte diesmal unter anderem vorbei an dem Innenministerium von Innenminister Herbert Reul, der in der Vergangenheit durch sein hartes Durchgreifen im Hambacher Forst negative Schlagzeilen machte.

Das Statement der jungen Menschen war ein sogenanntes „Die-In“, bei dem langsam von 2019 aufwärts in Einjahresschritten bis 2030 gezählt wird. Bei 2030 fallen alle Demonstrantinnen und Demonstranten leblos zu Boden. Symbolisch steht das für die sich anbahnende Klimakatastrophe, die, wenn die Menschheit nicht rechtzeitig handelt, spätestens ab 2030 irreversibel sein wird, und die Erde in eine Spirale aus immer heißer werdenden Kettenreaktionen bringen wird.

Zahlreiche Redebeiträge bei der Abschlusskundgebung und mehreren Zwischenkundgebungen nahmen auch auf die vergangene Europawahl Bezug, und forderten, dass nun den Ergebnissen Taten folgen müssen.

Die Demo endete um 14:00 Uhr, um in eine basisdemokratische Vollversammlung überzugehen, in der über das weitere Vorgehen der Bewegung diskutiert wurde.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH