23.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kleiner Muhammet Eren nach Kampf um Spenderherz tot

Kleiner Muhammet Eren nach Kampf um Spenderherz tot

Zweijähriger kurz vor Tod in die Türkei zurückgebracht

Der zweijährige Muhammet Eren D. ist in der Türkei gestorben.

Hamburg - Das Kind sei am Mittwoch in seiner türkischen Heimat gestorben, teilte der Anwalt der Familie in Hamburg mit. Zuvor sei die Familie am Montagabend mit dem sterbenden Jungen in die Türkei zurückgekehrt.

Im Frühjahr war Muhammet Eren für eine Herztransplantation aus der Türkei nach Deutschland gebracht worden. Kurz vor dem Flug war es aber nach einem Kreislaufstillstand und Wiederbelebungsmaßnahmen zu einer Hirnschädigung bei dem kleinen Jungen gekommen. Die Ärzte des Universitätsklinikums Gießen weigerten sich daraufhin, Muhammet Eren auf die Warteliste für ein Spenderherz zu setzen.

Vor Gericht bekamen die Ärzte in diesem bundesweit beachteten Fall Recht; demnach entsprach die Ablehnung den Regeln des Transplantationsgesetzes. Nicht die irreversible Hirnschädigung, sondern die daraus resultierenden Operationsrisiken stellten das Hindernis für die Herztransplantation dar, befand das Landgericht Gießen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH