26.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Klage auf Einsicht in BND-Akten über Eichmann

Klage auf Einsicht in BND-Akten über Eichmann

Bundesverwaltungsgericht prüft Fall

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig prüft die Klage eines Journalisten auf Einsicht in Unterlagen des Bundesnachrichtendienstes (BND) über den Nazi-Kriegsverbrecher Adolf Eichmann.

Leipzig - Dabei geht es um Dokumente im Zusammenhang mit dem Prozess gegen Eichmann in Israel. Der BND legte im Zuge des Verfahrens zwar Unterlagen vor, die aber teilweise geschwärzt waren. Begründet wurde dies unter anderem mit Informantenschutz. (Az. BVerwG 6 A 1.17)

Eichmann hatte die Deportation der europäischen Juden in die NS-Vernichtungslager koordiniert. Nach dem Krieg gelang ihm die Flucht aus einem Gefangenenlager der US-Armee. Er wurde 1960 von israelischen Mossad-Agenten in Argentinien aufgespürt und schließlich in Israel zum Tode verurteilt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH