15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Kita-Kinder wasserfit" in Krefeld

"Kita-Kinder wasserfit" in Krefeld

Zwölf-Stunden-Schwimmen zugunsten der Kinder

Unter dem Motto "Schwimm, Krefeld, schwimm ... für deine Kinder!" veranstalten die städtischen Fachbereiche Sport und Bäder und Jugendhilfe zusammen mit dem Stadtsportbund, der Sparkasse und der AOK ein Zwölf-Stunden-Schwimmen im Badezentrum Bockum.

Krefeld - Der Erlös fließt in das Projekt "Kita-Kinder wasserfit“, das nun in seine dritte Saison gehen soll. Die Schirmherrschaft teilen sich Krefelds ehemals beste Schwimmerin, Anne Poleska-Urban, und Oberbürgermeister Gregor Kathstede.

36 Prozent aller Krefelder Grundschulkinder können nicht schwimmen – das war die erschreckende Zahl, die bei den sportmotorischen Tests "speed4check!“ der AOK vor zwei Jahren herausgekommen war. Und auf die sofort reagiert wurde. Zunächst sieben und dann 14 Kindertagesstätten konnten am Projekt "Kita-Kinder wasserfit“ teilnehmen, das auch mithilfe der AOK getragen wurde. Die Krankenkasse, die Sparkasse Krefeld und einige weitere Partner sind nun auch mit im Boot, wenn es am 5. April ab 6 Uhr morgens ins kühle Nass geht. "Die Zahl hat mich sehr überrascht, uns war sofort klar, dass wir da mit anpacken“, sagt Friedhelm Friedrichs von der Sparkasse. Und so bittet auch er zum Sprung in die Fluten, denn jede geschwommene Bahn wird von verschiedenen Sponsoren belohnt. Mitglieder der DLRG, des MTV Krefeld und des PSV Krefeld zählen mittels Startkarten die Bahnen der Schwimmer, damit am Ende auch jeder weiß, wie viel Meter er zurückgelegt hat. "Es geht aber nicht um ein Gegeneinander, sondern um ein Miteinander. Jeder kann so viel und so lange schwimmen, wie er möchte“, erklärt Dieter Porten, Sachgebietsleiter im Fachbereich Sport und Bäder. Er und seine Mitarbeiter sorgen ebenfalls dafür, dass der Tag ein Erfolg wird. Porten: "Wir wollen jeden ins Bad locken: die Eltern der Kindergarten- und Schulkinder, Omas und Opas, Freunde und Bekannte. Aber auch Sportler aus allen Vereinen, die sich für diese gute Sache begeistern lassen.“ Verschiedene Wettbewerbe wurden dann aber doch ausgelobt, darunter eine Ehrung für den jüngsten und ältesten Teilnehmer und Preise für die teilnahmestärkste Kita, Grundschule oder Verein. Am Eingang können die Teilnehmer angeben, für wen sie starten. Der Papa schwimmt also zum Beispiel für die Kita seines Sohns, die Oma für die Schule ihrer Enkelin.

Eingebettet in das Zwölf-Stunden-Schwimmen ist ein buntes Familienprogramm. So können Kinder das Seepferdchen oder das Bronze-Abzeichen machen, auch das Sportabzeichen kann abgenommen werden. Das Kinderbecken verwandelt sich zu einem großen Wasserspielplatz, auf dem die Kinder betreut werden können, so dass die Eltern in Ruhe ihre Bahnen ziehen können. Um 16 Uhr gibt es schließlich ein Entenangeln. Jeder Teilnehmer erhält eine Nummer für eine Ente, so dass sein Einsatz zusätzlich mit einem tollen Preis belohnt werden könnte.

Als Startgeld zahlen Erwachsene vier Euro, Kinder bis 16 Jahren 2,50 Euro und Familien mit der Familienkarte sieben Euro. Gruppen á zehn Personen zahlen 30 Euro.Die Veranstaltubg findet am Samstag, 5. April 2014, von 6 bis 18 Uhr statt. Vom Startgeld fließt ein Euro direkt in das Projekt "Kita-Kinder wasserfit“. Weitere Infos unter www.krefeld.de/sportundbaeder.


Tags:
  • Kita-Kinder wasserfit
  • Krefeld
  • Badezentrum Bockum
  • Schwimmen

Copyright 2018 © Xity Online GmbH