18.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kirsten Dunst profitiert im Filmgeschäft von ihrem deutschen Pass

Kirsten Dunst profitiert im Filmgeschäft von ihrem deutschen Pass

Bessere Chancen auf Rollen in europäischen Filmen

Die Schauspielerin Kirsten Dunst profitiert im Filmgeschäft von ihrer doppelten Staatsbürgerschaft.

Berlin - Die 33-Jährige besitzt seit 2011 neben einem US- auch einen deutschen Pass. "Für die meisten Kinofilme, die ich zuletzt gedreht hatte, wurde ich deshalb verpflichtet", sagte Dunst der "Welt am Sonntag". Bei vielen in Europa finanzierten Filmprojekten sei die Zahl der Amerikaner, die mitwirken dürften, limitiert. "Ein deutscher Pass ist in jedem Fall hilfreich, ich bin flexibler."

Dunst wurde in den USA geboren, ihre Mutter ist Amerikanerin, ihr Vater stammt aus Hamburg. Sie hatte etwa in dem Film "Melancholia" von Lars von Trier mitgespielt. Derzeit ist sie in dem Science-Fiction-Film "Midnight Special" im Kino zu sehen, der auch auf der Berlinale lief.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH