19.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kirmeszeit = Diebstahlzeit

Kirmeszeit = Diebstahlzeit

Beamte erwischen Taschendiebe auf frischer Tat

Dem geschulten Auge der Einsatzkräfte auf der "Größten Kirmes am Rhein" ist es zu verdanken, dass gestern Abend auf dem Festplatz zwei Diebe auf frischer Tat festgenommen und damit vermutlich weitere Straftaten verhindert werden konnten.

Düsseldorf - Um 22.30 Uhr geriet auf dem Kirmesplatz in Oberkassel ein junger Mann ins Visier der Einsatzhundertschaft, die an diesem Abend in mehreren Streifenteams ihren Dienst auf der Kirmes versah. Die Beamten entschlossen sich den Nordafrikaner kurzzeitig zu observieren und konnten beobachten, wie er über einen Zeitraum von 30 Minuten immer wieder die Nähe anderer Kirmesbesucher suchte, um sie offensichtlich zu bestehlen. Letztlich klickten die Handschellen noch bevor es zu einer vollendeten Tat kam. Der 29-Jährige, der bereits in der Vergangenheit einschlägig wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten ist und von anderen Behörden zur Aufenthaltermittlung gesucht wurde, wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Knapp eine Stunde später wurden die Beamten Zeugen eines Vorfalls im Bereich des "Kamelrennens" auf der Rheinstraße. Eine Gruppe "Spieler" wurde hierbei von zwei ihnen Unbekannten bedrängt, die offensichtlich versuchten, das Portemonnaie eines 53-Jährigen zu stehlen. Der roch allerdings den Braten und schlug die beiden Tatverdächtigen in die Flucht. Sofort nahmen die Einsatzkräfte die Verfolgung auf und stellten einen der beiden Männer im Bereich der "Alpina Bahn". Der junge Nordafrikaner warf vor seiner Festnahme noch schnell ein neuwertiges Smartphone weg, das aber aufgefunden und sichergestellt werden konnte. Auch ein zweites Mobilfunkgerät, das bei der Durchsuchung des 26-Jährigen entdeckt wurde, scheint aus einer Straftat zu stammen und wurde in polizeiliche Verwahrung genommen. Beide Handys konnten noch nicht zugeordnet werden. Der Taschendieb wurde festgenommen und wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen laufen.

Die Polizei warnt erneut vor den Maschen der Diebe und gibt folgende Tipps:

- Halten Sie grundsätzlich Abstand zu fremden Personen!

- Seien Sie misstrauisch, wenn Fremde auf Sie zukommen und der persönliche Distanzradius deutlich unterschritten wird!

- Tragen Sie Wertsachen, wie Handys und Geldbörsen, in verschlossenen Innentaschen!


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH