Kinderimpfungen starten in Düsseldorf am Freitag

Terminvereinbarungen sind ab sofort möglich

Die Kinderimpfungen starten in Düsseldorf am Freitag, 17. Dezember 2021, im städtischen "Impfzentrum 2.0" am Hauptbahnhof.

Düsseldorf-  Die Landeshauptstadt Düsseldorf ermöglicht damit Impfungen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren und unterstützt mit diesem zusätzlichen und niederschwelligen Impfangebot die Kinderärztinnen und -ärzte. Anders als für Erwachsene muss im Vorfeld ein Termin vereinbart werden, um Wartezeiten zu vermeiden. Eine vorherige Terminvereinbarung unter der Corona-Hotline 0211-8999069 ist somit zwingend erforderlich und ab Montag, 13. Dezember 2021, möglich. Pro Tag können rund 200 Impftermine für Kinder vergeben werden.

Vor Ort stehen Kinderärztinnen und -ärzte für ein Vorgespräch zur Verfügung. Das zu impfende Kind muss durch einen Erziehungsberechtigten begleitet werden. Mitgebracht werden muss der Personalausweis des zu impfenden Kindes sowie die Einwilligung beider Erziehungsberechtigter zur Kinderimpfung. Diese Einwilligung steht als vorgefertigtes Formular im Coronaportal unter www.corona.duesseldorf.de/kinderimpfung-einwilligung zur Verfügung. Wer einen Impfausweis besitzt, sollte diesen ebenfalls mitbringen. Als Vakzin wird für die Kinder zwischen 5 und 11 Jahren ausschließlich Biontech verimpft.

Die Zweitimpfung kann ebenfalls im städtischen Impfzentrum erfolgen. Der Termin für die Zweitimpfung nach drei Wochen wird im Anschluss an die Erstimpfung vor Ort vereinbart. Alternativ ist eine Zweitimpfung auch bei der Kinderärztin/beim Kinderarzt möglich. Für Rückfragen steht das geschulte Personal vor Ort zur Verfügung.

Das Impfzentrum am Hauptbahnhof hat regulär - auch für die Kinderimpfungen - montags, dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr sowie donnerstags von 8:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Die Corona-Hotline ist zwecks Terminvereinbarung für die Kinderimpfungen montags bis samstags von 8:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Da insbesondere in den Morgenstunden mit einer hohen Nachfrage zu rechnen ist, sollte bei der telefonischen Terminvereinbarung auch auf die Mittags- und Nachmittagsstunden zurückgegriffen werden.