18.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kinderhilfswerk kritisiert Zustand der Spielplätze

Kinderhilfswerk kritisiert Zustand der Spielplätze

Mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Kinder gefordert

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat bessere Spielplätze in Deutschland gefordert.

Berlin - Sehr viele Plätze seien "schlicht und einfach nicht kindgerecht", kritisierte Bundesgeschäftsführer Holger Hofmann in Berlin. Mit vielen Geräten könnten Kinder nichts anfangen, in den meisten Fällen fehlten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Organisation monierte zudem, dass auf vielen Spielplätzen etwa Holzgeräte morsch seien, an Leitern Sprossen fehlten oder Sandkästen schmutzig seien.

Ein guter Spielplatz zeichne sich nicht dadurch aus, dass er teuer sei, erklärte Geschäftsführer Hofmann. Es bedürfe allerdings "etwas mehr als Schaukel, Wippe und Sandkasten, um freies und kreatives Spielen zu ermöglichen". So förderten etwa Balancierstämme, Kletterbäume oder bewegliche Module wie Regentonnen die motorische Geschicklichkeit und kosteten wenig.

(xity, AFP)


Tags:
  • D-Kinder
  • Spielplätze
  • zustand

Copyright 2018 © Xity Online GmbH