Kinder tauchen in die Unterwasserwelt ein

Ferienworkshop im Deutschen Textilmuseum

Das Deutschen Textilmuseum Krefeld zeigt zurzeit die neue Ausstellung "Häkelkosmos – Vom Korallenriff zum Schwarzen Loch".

Krefeld - In dem Ferienworkshop "Häkeln, Färben, Nähen“ haben Nastassia, Sophie, Mia, Merle und Sara gemeinsam mit Barbara Köstner "Aquarien“ aus verschiedenen textilen Materialien gebastelt. In den vergangenen Tagen beschäftigten die Kinder dabei unter anderem mit dem großen "Föhrer Riff“. Mit seinen roten, blauen, grünen und gelben Korallen füllt es den zentralen Freiraum des Textilmuseums gänzlich aus. Das Riff besteht aus circa 5000 Einzelstücken, die von rund 700 Menschen hergestellt worden sind. Es entstand vor gut zwei Jahren als Kooperation zwischen dem Museum Kunst der Westküste und dem "Institute For Figuring“ aus Los Angeles. Der durch das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützte Workshop endet am Freitag.

"Häkelriff trifft Meeresbiologie – Korallenriffe im Dunkeln“ lautet am Sonntag, 26. Oktober, um 14.30 Uhr das Thema einer Sonderführung mit Vortrag im Museum am Andreasmarkt. André Freiwald, Professor für Meeresbiologie und Geschäftsführender Direktor "Senckenberg am Meer“ (Wilhelmshaven), spricht vor dem Föhrer Häkelriff mit dem Themenschwerpunkt Meeresbiologie. Eintritt plus Führungsgebühr für Kinder drei Euro, Erwachsene vier Euro. Die öffentliche Führung an diesem Tag fällt aus.

In der Ausstellung "Häkelkosmos – Vom Korallenriff zum Schwarzen Loch“ werden Kunstwerke gezeigt, die sich mit der Natur und naturwissenschaftlichen Themen befassen. Prominentestes Objekt ist das "Föhr Riff“, eine Leihgabe des "Museums Kunst der Westküste“ auf der Nordseeinsel Föhr. Zudem zeigt das Museum Arbeiten der Künstlerinnen Katharina Krenkel, Silke Bosbach, Susan Feind und Ulrike Waltemathe. Eine Gruppe Krefelder Senioren hat ferner ein eigenes "Krefelder Riff“ angefertigt. Zum ersten Mal wird auch die Fassade als Ausstellungsfläche genutzt. Die Künstlerin Katharina Krenkel hat aus Video- und Absperrbändern Schmarotzerpflanzen und Pilze gehäkelt. Die Ausstellung endet am 14. Dezember.

Das Deutsche Textilmuseum Krefeld, Andreasmarkt 8, gehört zu den international wichtigsten Sammlungen mit historisch kostbaren Textilien und Bekleidung. Die Sammlung umfasst heute fast 30 000 Objekten aus allen Teilen der Welt von der Antike bis zur Gegenwart. Das Museum ist nur für Sonderausstellungen geöffnet. Weitere Informationen stehen unter www.krefeld.de/textilmuseum.


Tags:
  • Krefeld
  • Deutsches Textilmuseum
  • Kinder
  • Herbstferien
  • Aquarien