25.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> KFC Uerdingen trägt Heimspiele in Düsseldorf aus

KFC Uerdingen trägt Heimspiele in Düsseldorf aus

Merkur-Spiel Arena als alternative Spielstätte

Der Drittligist KFC Uerdingen trägt seine Heimspiele in der Saison 2019/2020 in der Merkur-Spiel Arena aus.

Düsseldorf - Der Aufsichtsrat von D.LIVE hat dem Vertrag zur temporären Nutzung in der heutigen Sitzung zugestimmt. Hintergrund der Anfrage war die Notwendigkeit des KFC Uerdingen, eine alternative Spielstätte zur Überbrückung der Bauarbeiten am eigenen Stadion in Krefeld zu finden, um den Spielbetrieb fortsetzen zu können.

Die Vereinsführung des Drittligisten KFC Uerdingen hat Mitte Februar D.LIVE, den Betreiber der Merkur-Spiel Arena, auf direktem Wege kontaktiert, um über die Möglichkeiten der Anmietung der Arena für die Heimspiele des Vereins in der kommenden Saison 2019/2020 zu verhandeln.

„Dass wir dem KFC Uerdingen mit der Merkur-Spiel Arena eine alternative Spielstätte bieten können, ist für den Verein und D.LIVE eine gute Nachricht. Wir halten es für selbstverständlich, einem Verein aus der Nachbarschaft zu helfen, wenn die eigene Spielstätte nicht benutzbar ist“, so Michael Brill, Geschäftsführer D.LIVE.

Ob der KFC Uerdingen in der kommenden Saison in der dritten oder zweiten Liga spielt, steht noch nicht fest. Sollte der Verein in der dritten Liga verbleiben, würde er insgesamt 19 Ligaspiele in der Merkur-Spiel Arena austragen. Beim Aufstieg in die zweite Liga wären es 17 Begegnungen. Die Südtribüne kann nur mit Zustimmung der Fortuna Düsseldorf genutzt werden.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH