24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kellerbrand in Oberbilker Wohnanlage

Kellerbrand in Oberbilker Wohnanlage

Mehrere Personen evakuiert

Am frühen Mittag des 2. Juni 2014 kam es in einer Wohnanlage zu einem Kellerbrand, mehrere Personen mussten mit Brandfluchthauben über den verrauchten Treppenraum gerettet werden.

Düsseldorf - Gegen 12:01 Uhr meldeten Anwohner Brandgeruch im Treppenraum des viereinhalbgeschossigen Wohngebäudes. Als die ersten Einsatzkräfte ankamen waren zwei Treppenräume der Wohnanlage an denen sich mehrere Häuser aneinanderreihen stark verraucht. Umgehend forderte der Einsatzleiter Verstärkung an.
Aufgrund der Größe des Objektes und der untereinander verbundenen Kellerräume, an der sich zusätzlich eine zweigeschossige Tiefgarage anschloss, konnte sich der Brandrauch schnell ausbreiten. Die vorgehenden Trupps mussten vier Personen mit Brandfluchthauben aus dem verrauchten Treppenraum ins Freie bringen und setzten anschließend Hochleistungslüftern ein um die Treppenräume rauchfrei zu bekommen.
Die Löscharbeiten gestalteten sich zu Anfangs recht schwierig, da die beiden Kellerverschläge die gebrannt hatten mit Gittern verschlossen und auch stark zugestellt waren. Aufwendig mussten sich die Einsatzkräfte Zugang verschaffen, um eine effektive Brandbekämpfung durchführen zu können. Das Feuer war dann zwar schnell unter Kontrolle, das Lüften jedoch nahm eine längere Zeit in Anspruch ehe die Tiefgarage und die Kelleräume rauchfrei waren.
Die Stadtwerke schaltete das betroffene Gebäude stromlos. Der Einsatz dauerte etwa drei Stunden. Die Feuerwehr war mit 48 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache ist nicht bekannt, die Kripo hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH