28.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kellerbrand in Düsseldorf-Hassels

Kellerbrand in Düsseldorf-Hassels

Eine Person leicht verletzt

Am Samstag, 30. Juli 2016, brannte es in einem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Fürstenberger Straße, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Düsseldorf - Um 13:26 wurden die Löschzüge der Wachen Werstener Feld und Frankfurther Straße zu einem Kellerbrand in Hassels alarmiert. Bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Rauchentwicklung zu sehen. Sofort wurden durch den Einsatzleiter die Brandbekämpfung und die Kontrolle des Treppenraumes eingeleitet. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und einen Löschrohr drangen zwei Feuerwehrleute in den Keller vor und bekämpften dort den Brand. Der zweite Angriffstrupp kontrollierte den Treppenraum, ob dort noch Menschen in Gefahr sind. Dabei wurde eine Person gerettet, die etwas Brandrauch eingeatmet hat. Die Person wurde umgehend vom Rettungsdienst versorgt und musste nicht ins Krankenhaus transportiert werden.

Das Feuer wurde schnell entdeckt und konnte gelöscht werden. Was den Einsatz der Feuerwehr jedoch erschwerte, war der Umstand, dass die Keller der Nachbarhäuser mit dem Keller des Brandobjektes verbunden waren. Dadurch drang auch Brandrauch in die Treppenräume der Nachbarhäuser ein. Auch hier mussten nun die Treppenräume kontrolliert und belüftet werden. Durch den Einsatz mehrerer Hochleistungslüfter konnte der Rauch aus den Treppenhäusern herausgeblasen werden, bevor er in die Wohnungen eindringen konnte.

Nach etwas über einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei übergeben, die nun die Ermittlungen zur Ursachenfindung aufgenommen hat.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH