Kein E-Dampfen mehr für Kinder und Jugendliche

Verkaufsverbot für E-Zigaretten und E-Shishas

E-Zigaretten und E-Shishas dürfen künftig nicht mehr an Kinder und Jugendliche verkauft werden.

Berlin - Der Bundesrat billigte am Freitag ein vom Bundestag im Januar beschlossenes Gesetz, mit dem das bereits bestehende Abgabe- und Konsumverbot für Tabakwaren auf elektronische Zigaretten und elektronische Shishas ausgedehnt wird. Das Verbot gilt auch für den Versandhandel.

E-Zigaretten und E-Shishas simulieren praktisch das Rauchen, ohne Tabak zu verbrennen. Dabei werden Flüssigkeiten, sogenannte Liquids, verdampft. Der entstehende Nebel wird inhaliert. Dabei gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen; die Produkte können nikotinhaltig oder nikotinfrei sein. Im Jugendschutzgesetz war bislang nur ein Verbot von Tabakwaren geregelt, E-Zigaretten und E-Shishas fielen nicht darunter.

(xity, AFP)