16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kauder als Unionsfraktionschef wiedergewählt

Kauder als Unionsfraktionschef wiedergewählt

Abgeordnete von CDU und CSU wählen Fraktionsspitze neu

Unionsfraktionschef Volker Kauder ist von der Bundestagsfraktion von CDU und CSU erneut im Amt bestätigt worden.

Berlin - Von 283 gültigen Stimmen entfielen nach Angaben der Unionsfraktion 261 auf den Baden-Württemberger, das waren 93,9 Prozent. Im Amt bestätigt wurde auch Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU). Er erhielt den Angaben zufolge 205 von 223 gültigen Stimmen und damit 93,2 Prozent.

Kauder war bereits nach der Bundestagswahl im vergangenen September als Fraktionschef der CDU/CSU wiedergewählt worden. Nach den Regeln der Unionsfraktion muss der Fraktionsvorstand ein Jahr nach Beginn einer neuen Wahlperiode erneut gewählt werden - dann gilt die Wahl für den Rest der Legislatur. Kauder übt das Amt des Fraktionsvorsitzenden bereits seit 2005 aus.

Zur Wahl standen bei der Fraktionssitzung von CDU und CSU auch die Ämter der Arbeitsgruppen-Vorsitzenden. Zur Wiederwahl als außenpolitischer Sprecher stellt sich der ehemalige Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder.

Der 35-Jährige war zuletzt in die Kritik geraten: Kauder hatte Mißfelder im Frühjahr gerügt, nachdem dieser inmitten der Spannungen um die Ukraine an einer Feier für Ex-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) in St. Petersburg teilnahm, zu der auch der russische Präsident Wladimir Putin kam. Für Kritik sorgte auch sein Eingeständnis gegenüber dem "Spiegel", einem befreundeten Unternehmer Regierungskontakte vermittelt zu haben, der auch an die Junge Union und Mißfelders CDU-Kreisverband gespendet hatte. Mißfelders Wiederwahl als außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion galt dennoch als gesichert.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH