Katholische Bischöfe tagen im Zeichen tiefer Vertrauenskrise digital

Suche nach neuem Sekretär der Bischofskonferenz

Im Zeichen einer sich verschärfenden Vertrauenskrise wegen des Missbrauchsskandals kommt die katholische Deutsche Bischofskonferenz zu ihrer erstmals nur digital abgehaltenen Vollversammlung zusammen.

Berlin - Die 68 Mitglieder wollen über den Missbrauchsskandal und auch über das Problem der Kirchenaustritte beraten. Im vergangenen Jahr musste die Bischofskonferenz so viele Kirchenaustritte wie noch nie melden, aktuell treten im stark in der Kritik stehenden Erzbistum Köln besonders viele Katholiken aus.

Auf der bis Donnerstag dauernden Tagung wird auch bekanntgegeben, wer neuer Sekretär der Bischofskonferenz wird. Die Nachfolge des langjährigen Sekretärs, Pater Hans Langendörfer, wurde auch für Frauen ausgeschrieben. Bisher hatten nur Priester diese Position.

(xity, AFP)