Karlsruhe urteilt zu Recht auf Klärung der Abstammung

Das Bundesverfassungsgericht verkündet, inwieweit Kinder das Recht auf Kenntnis ihrer Abstammung auch ohne eine Vaterschaftsklage durchsetzen können.

Karlsruhe - Solch eine Klärung ohne weitere Rechtsfolgen können Kinder zwar seit 2008 gegenüber Männern durchsetzen, die sie rechtlich als Kind anerkannt haben. Dies gilt aber nicht bei einem mutmaßlich biologischen Vater, der die Vaterschaft leugnet.

Im Ausgangsfall klagte eine 65-jährige Frau. Sie will wissen, ob ein mittlerweile 88-Jähriger ihr leiblicher Vater ist.

(xity, AFP)