18.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Karl Lagerfeld trägt seit 1967 Sonnenbrille

Karl Lagerfeld trägt seit 1967 Sonnenbrille

Brille schützte ihn einst bei Pöbelei vor Verletzung

Karl Lagerfeld verzichtet seit 1967 nicht auf das Tragen einer Sonnenbrille.

Berlin - Grund ist eine schlechte Erfahrung in der Vergangenheit. "Ich war mit einer Bekannten in einem Nachtclub", berichtete Lagerfeld in der Beilage "Zeit Mann" der Wochenzeitung "Zeit". "Da kam so ein Knilch, mit dem hatte sie mal ein Verhältnis gehabt. Wie der mich mit ihr sah, wollte er ihr ein Glas an den Kopf schmeißen. Er traf aber mein Auge."

An dem Tag habe er zufällig eine Brille getragen, weil er leicht kurzsichtig sei, sagte Lagerfeld. "Das Gestell hat die Wucht abgefangen, sonst hätte ich jetzt ein Auge weniger." Seitdem gehe er nicht mehr ohne Brille aus dem Haus.

Zum Kleidungsstil moderner Männer hatte Lagerfeld erneut dezidierte Meinungen. So sagte er auf die Frage, ob Männer Turnschuhe tragen sollten: "Wenn sie Probleme mit den Füßen haben, warum nicht?" Allerdings sollten Männer weder einen Bauch noch einen Bart haben.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH