20.01.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kanzlerin Merkel tauft neues Forschungsschiff

Kanzlerin Merkel tauft neues Forschungsschiff

"Sonne" soll Pazifik und Indischen Ozean erkunden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in Rostock ein neues deutsche Forschungsschiff auf den Namen "Sonne" getauft.

Rostock - Das Schiff soll ab 2015 vor allem im indischen und im pazifischen Ozean für die Tiefseeforschung eingesetzt werden, wie die Rostocker Neptun Werft am Freitag weiter mitteilte. Die "Sonne" löst ein gleichnamiges Vorgängerschiff ab, das nach 36 Jahren außer Dienst gestellt wird.

Bis zu 40 Wissenschaftler stehen nach Angaben der Werft die weltweit modernsten Labore und Instrumente zur Verfügung, um den Einfluss der Meere auf das Klima zu erforschen, den Meeresboden zu erkunden oder Mikroorganismen zu untersuchen. Es ist mit zahlreichen Kränen und Winden ausgerüstet, um große Forschungsgeräte wie Tauchroboter und Bohrgestänge ins Wasser zu hieven. Das Schiff ist mit besonders effizienten Echolotanlagen und mit einer Wetterstation ausgerüstet.

Ihren Heimathafen wird die "Sonne" in Wilhelmshaven haben. Gebaut wurde sie innerhalb von knapp 20 Monaten auf der Meyer-Werft im niedersächsischen Papenburg. Fertig gestellt wird sie von der Neptun Werft in Rostock, die zum selben Unternehmen gehört. Nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung kostete die neue "Sonne" 124,4 Millionen Euro. Davon zahlt der Bund 90 Prozent. Den Rest teilen sich die Küsten-Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen.

Mit einer Länge von 116 Metern gehört die "Sonne" zu den großen Schiffen der deutschen Forschungsflotte. Die Bundesrepublik verfügt über acht Forschungsschiffe, die die Wissenschaftler aller deutschen Universitäten und Forschungsinstitute für ihre Projekte nutzen können. Die bekanntesten sind die "Polarstern" und die "Meteor".

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH