Kampagne für mehr Sauberkeit am Rheinufer

Saison-Motto: "Restlos entspannen"

Die Kampagne für mehr Sauberkeit am Rheinufer unter dem Motto "Restlos entspannen" geht jetzt wieder an den Start.

Düsseldorf - Pünktlich zu dem erwarteten Schönwetter-Wochenende hat die Landeshauptstadt Düsseldorf das ganzjährige Entsorgungsangebot mit mehr als 200 Abfallbehältern links- und rechtsrheinisch um 190 saisonale Behälter ergänzt. An den besonders gut besuchten Rheinuferabschnitten stehen nun rund 400 Abfallbehälter zur Verfügung.

Am linken Ufer und im Rheinpark werden am Sonntag, 3. April, aufgrund des vorhergesagten Frühlingswetters auch Promotionteams unterwegs sein, die Mülltüten und Infokarten an die Erholungssuchenden am Rheinstrand und im Park verteilen. Auf den Karten mit dem Hinweis "Restlos entspannen" ist auf der Rückseite als Bonus ein Rezept für einen leckeren Nudelsalat aufgedruckt.

"Mit Hilfe der Kampagne ist es in den vergangenen fünf Jahren gelungen, dass die Rheinufer deutlich sauberer geworden sind", sagt Umweltdezernentin Helga Stulgies. "Das ist sicher nicht zuletzt der Grundidee, mit Spaß und ohne erhobenen Zeigefinger für die Abfallvermeidung und ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen zu werben, zu verdanken. Daher setzen wir das Konzept 2016 fort."

Seit dem Start der Kampagne im Jahr 2011 ist das Entsorgungsangebot am Rheinufer kontinuierlich ausgebaut worden. Den Erholungssuchenden stehen mittlerweile am linken Ufer rund 90 Saisonabfallbehälter zur Verfügung. Rechtsrheinisch wurden an Rheinpark, Bremer Sandstrand, Benrather Schlossufer, Randgebieten der Urdenbacher Kämpe, den Deichen von Hamm, Volmerswerth und Flehe sowie Stockum und Kaiserswerth rund 100 Behälter ergänzt. Diese 190 Saisontonnen sind mit Aufklebern mit dem Motto "Restlos entspannen" und der Skyline des Rheinparks und der Altstadt sowie des linksrheinischen Ufers mit dem Rheinturm im Hintergrund beklebt.

Die Plakate der Sauberkeitskampagne werden zudem im Laufe der Sommersaison auf über 100 Fahrzeugen der Awista GmbH, die von der Stadt mit der Reinigung der Rheinufer und der Behälterleerung beauftragt ist, zu sehen sein. In den U-Bahnhöfen am Hauptbahnhof und an der Heinrich-Heine-Allee werden dann auch Kampagnenspots auf den Infoscreens gezeigt.

Promotionteams setzt das Umweltamt regelmäßig an den Wochenenden mit viel Sonnenschein und warmen Temperaturen ein. Allein während der Rheinufersaison 2015 konnten die Teams rund 4.100 Bürgergespräche führen. Auch über Facebook und Twitter wirbt die Landeshauptstadt für Sauberkeit am Rheinufer.

Hinweise zu Verschmutzungen nimmt das Servicetelefon Stadtsauberkeit im Umweltamt unter der Nummer 89-25050 montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr oder per E-Mail an stadtsauberkeit@duesseldorf.de entgegen. In der übrigen Zeit läuft ein Anrufbeantworter.