19.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Just Sports - Für Vielfalt Gegen Homophobie"

"Just Sports - Für Vielfalt Gegen Homophobie"

Düsseldorf für Toleranz und Respekt

Bürgermeister Günter Karen-Jungen und Fechtstar Imke Duplitzer machen sich stark für Vielfalt und gegen Homophobie im Sport.

Düsseldorf - Unter dem Titel "Just Sports - Für Vielfalt Gegen Homophobie" bekennt sich die Landeshauptstadt Düsseldorf gemeinsam mit mehreren Partner- organisationen zu Toleranz und Respekt im Sport - und startet dazu ein Aktionsprogramm. "Homosexualität von Sportlerinnen und Sportlern ist trotz eines inzwischen aufgeklärteren gesellschaftlichen Klimas immer noch ein Tabuthema. In kaum einem gesellschaftlichen Kontext stößt Homosexualität auf ähnlich starke Diskriminierung wie im Sport", erklärt Bürgermeister Günter Karen-Jungen, der am Freitag, 26. Februar, als Schirmherr der Kampagne das Programm der Aktionswochen gemeinsam mit der Fechterin Imke Duplitzer im Rathaus vorstellte.

Die Vize-Weltmeisterin, zweimalige Europameisterin und fünffache Olympiateilnehmerin Imke Duplitzer setzt sich immer wieder für Menschenrechte und gegen Diskriminierungen jeder Art ein. Aus eigener Erfahrung kennt sie Homophobie im Sport. Deshalb unterstützt Imke Duplitzer persönlich die Kampagne "Just Sports".
Weitere prominente Unterstützerinnen und Unterstützer sind die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko, der zweimalige Hockey- Olympiasieger Oliver Korn sowie Sportmoderator und Buchautor Manfred Breuckmann.

Hier die Veranstaltungen der Aktionswochen im Überblick:


Talkrunde im Haus der Universität


Im Haus der Universität, Schadowplatz 14, steigt am 18. März, 18.30 Uhr, eine Talkrunde. Unter der Moderation von Christian Zeelen wird mit den Gästen Jutta Ehrmann Wolf (erste Handballschiedsrichterin in der Bundesliga), Manfred Breuckmann (Buchautor und Fußballkenner) und Vertretern und Spielern der DEG und Fortuna über das Thema "Homophobie im Sport" diskutiert. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Outreach-Spendenprogramm am Düssel-Cup 2016 berichten aus erster Hand über die Situation von homosexuellen Sportlerinnen und Sportlern in ihren Heimatländern Palästina, Russland und Uganda.


Banner-Tour


Das Aktionsbanner zur Kampagne wird bei folgenden Heimspielen gezeigt: 22. Februar: Fortuna - Nürnberg (Fußball); 28. Februar: DEG - Krefeld (Eishockey); 12. März: Giants - ART (Basketball); 13. März: Borussia - TTC Bergneustadt (Tischtennis).


Tags:
  • düsseldorf
  • respekt
  • vielfalt
  • sport
  • sportstadt
"Just Sports - Für Vielfalt Gegen Homophobie"
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH