22.02.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Jugendliche erleiden Rauchvergiftung beim Shisha-Rauchen in geschlossener Garage

Jugendliche erleiden Rauchvergiftung beim Shisha-Rauchen in geschlossener Garage

Drei 15- und 16-Jährige in Klinik gebracht

Beim Rauchen einer Wasserpfeife in einer geschlossenen Garage haben drei Jugendliche im nordrhein-westfälischen Witten Rauchgasvergiftungen davongetragen.

Witten - Die 15 und 16 Jahre alten Jungen wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Dienstag in Bochum mitteilte. Zwei der Jugendlichen mussten auf der Intensivstation behandelt werden.

Angesichts des Zwischenfalls vom Montagabend warnte die Polizei ausdrücklich vor dem Shisharauchen in geschlossenen Räumen. Durch das Verbrennen von Holzkohle in der Shisha entstehe Kohlenmonoxid. Eine zu hohe CO-Konzentration in der Raumluft könne zu Vergiftungserscheinungen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit oder sogar Bewusstlosigkeit führen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH