26.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Judo Grand Prix 2015

Judo Grand Prix 2015

Mareen Kräh erneut Dritte in Düsseldorf

Der Judo Grand Prix Düsseldorf in der Mitsubishi Electric Halle bleibt ein gutes Pflaster für Mareen Kräh.

Düsseldorf - Die 31-Jährige gewann nach 2010, 2013 und 2014 bereits zum vierten Mal die Bronzemedaille in der Sportstadt Düsseldorf. "Ich freue mich riesig über die Bronzemedaille - gerade bei diesem extrem starken Teilnehmerfeld. Ich hatte riesig Respekt, als ich die Starterliste gesehen habe. Daher freue ich mich umso mehr, dass es zu einer Medaille gereicht hat. Es ist immer wichtig, mit einer Medaille in die Saison zu starten." Auch Mark Borchert, Sportdirektor des Deutschen Judo-Bundes (DJB), zog eine positive Bilanz: "Es ist immer schön, mit einer Medaille vom ersten Tag nach Hause zu gehen."

Die WM-Dritte von 2013 ebnete sich den Weg in das kleine Finale mit Siegen über Marie Muller (Luxemburg) und die französische Europameisterin von 2011, Penelope Bonne. Im entscheidenden Kampf um den Einzug in das Finale unterlag Kräh (Foto Falk Scherf) dann der japanischen Weltmeisterin von 2011, Misato Nakamura. Im anschließenden Kampf um Bronze setzte sich die zweimalige EM-Dritte in der gut gefüllten Mitsubishi Electric Halle schließlich gegen die Israelin Gili Cohen, Siegerin beim Grand Prix in Tiflis 2014, durch.

Den besten Start in den Judo Grand Prix Düsseldorf erwischten die Athleten aus Japan mit zwei Gold- und jeweils einer Silber- und Bronzemedaille vor Brasilien (1/0/1) sowie Belgien und China mit jeweils einer Goldmedaille. Am Vormittag hatten insgesamt 500 Schüler aus Düsseldorfer Schulen und dem Umland für eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt.

Am Samstag (Vorkämpfe ab 09.30 Uhr, Finalblock ab 17.00 Uhr) ruhen die Hoffnungen des DJB unter anderem auf der Vize-Weltmeisterin Laura Vargas Koch (Berlin/-70 kg). Insgesamt gehen beim Judo Grand Prix Düsseldorf rund 550 Athleten aus 75 Nationen an den Start. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt bei seiner Heimveranstaltung, die in diesem Jahr der Auftakt einer umfangreichen Weltserie des Internationalen Judoverbandes (IJF) ist, 46 Athleten - 24 Frauen und 22 Männer - auf die Matte.


Tags:
  • Judo_Grand_Prix
  • düsseldorf

Copyright 2019 © Xity Online GmbH