21.04.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Judo Grand-Prix in Düsseldorf

Judo Grand-Prix in Düsseldorf

DJB nominiert 50 Athleten

Über 500 Teilnehmer aus 56 Nationen sind für den Judo-Grand-Prix vom 21. bis 23. Februar 2014 in der Mitsubishi Electric Halle in der Sportstadt Düsseldorf gemeldet.

Düsseldorf - Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hat für das größte Judoturnier in Deutschland 26 Frauen und 24 Männer nominiert. Unter den deutschen Startern sind auch die Vize-Weltmeisterin Laura Vargas Koch aus Berlin (bis 70 kg) und die Weltranglisten-Erste Miryam Roper aus Leverkusen (bis 57 kg). Bei den Männern ruhen die Medaillenhoffnungen unter anderem auf dem Drittplatzierten des Grand-Slam-Turniers von Paris, Marc Odenthal aus Mönchengladbach (bis 90 kg).
Die Kämpfe auf drei Wettkampfflächen beginnen an allen drei Tagen um 11:00 Uhr. Der Finalblock ist jeweils für 17:00 Uhr terminiert. Eingeläutet wird die Vorwoche zum Grand-Prix bereits am Montag mit einem Turnier für Grundschulen in den athletica-Hallen der Universität in Düsseldorf. Außerdem locken eine Lehrerfortbildung und offene Trainingsangebote Interessierte in die Landeshauptstadt.
Die DJB-Nominierung für den Grand-Prix in Düsseldorf:
Frauen
-48 kg:
Kay Kraus, TSV Großhadern / Bayern
Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg
Sonja Wirth, Brander TV / Nordrhein-Westfalen
-52 kg:
Sappho Coban, Budo-Club Karlsruhe / Baden
Maria Ertl, TV Lenggries / Bayern
Mareen Kräh, Asahi Spremberg / Brandenburg
Romy Tarangul, JC 90 Frankfurt (Oder) / Brandenburg
-57 kg:
Selina Dietzer, JSV Heidelberg / Baden
Emily Dotzler, TSV Großhadern / Bayern
Miryam Roper, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
-63 kg:
Claudia Ahrens, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
Nadja Bazynski, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordhrein-Westfalen
Vivian Herrmann, Garbsener SC / Niedersachsen
Martyna Trajdos, Eimsbütteler TV / Hamburg
-70 kg:
Szaundra Diedrich, JC 66 Bottrop / Nordrhein-Westfalen
Laura Vargas Koch, Erster Berliner JC / Berlin
Iljana Marzok, SC Berlin / Berlin
Heide Wollert, JC Leipzig / Sachsen
-78 kg:
Annika Heise, Judo-Team Hannover / Niedersachsen
Luise Malzahn, SV Halle / Sachsen-Anhalt
Kerstin Thiele, JC Leipzig / Sachsen
Julia Tillmanns, 1. JC Mönchengladbach / Nordrhein-Westfalen
+78 kg:
Kristin Büssow, JC 90 Frankfurt (Oder) / Brandenburg
Franziska Konitz, SV Berlin 2000 / Berlin
Jasmin Külbs, 1. Judo-Club Zweibrücken / Pfalz
Carolin Weiß, BC Dento / Berlin
Männer
-60 kg:
Tobias Englmaier, TSV Großhadern / Bayern
Philip Graf, TSV Abensberg / Bayern
-66 kg:
René Schneider, VfL Sindelfingen / Württemberg
Sebastian Seidl, TSV Abensberg / Bayern
Martin Setz, UJKC Potsdam / Brandenburg
Anthony Zingg, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
-73 kg:
Soshin Katsumi, FT 1844 Freiburg / Baden
Julian Kolein, TSV Großhadern / Bayern
Christopher Völk, TSV Abensberg / Bayern
Igor Wandtke, Judo-Team Hannover / Niedersachsen
-81 kg:
Hannes Conrad, JC Leipzig / Sachsen
Sven Maresch, SC Berlin / Berlin
Dominic Ressel, TSV Kronshagen / Schleswig-Holstein
Alexander Wieczerzak, Judo Club Wiesbaden / Hessen
-90 kg:
Yannick Gutsche, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
Aaron Hildebrand, PSV Duisburg / Nordrhein-Westfalen
Christophe Lambert, Judo in Holle / Niedersachsen
Marc Odenthal, 1. JC Mönchengladbach / Nordrhein-Westfalen
-100 kg:
Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
Dimitri Peters, Judo-Team Hannover / Niedersachsen
Dino Pfeiffer, Budo-Club Karlsruhe / Baden
+100 kg:
Pierre Borkowski, SC Berlin / Berlin
André Breitbarth, SFV Europa / Niedersachsen
Sven Heinle, SV Fellbach / Württemberg

Copyright 2018 © Xity Online GmbH