Jede vierte Tagesmutter ohne ausreichende Qualifikation

Grünen-Abgeordnete Dörner nennt Zahlen "alarmierend"

Ein Viertel aller Tagesmütter und -väter hat keine ausreichende fachliche Qualifikation für die Arbeit mit Kindern.

Berlin - Das geht aus einer Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. Demnach waren zum 1. März diesen Jahres knapp 45.000 Frauen und Männer in der Kindertagespflege tätig. Davon hatten 9149 (20,4 Prozent) weniger als die vorgeschriebenen 160 Stunden Qualifizierung absolviert. Weitere 2058 (4,6 Prozent) betreuten die Kinder demnach ohne formale Qualifikation.

Die Grünen-Familienpolitikerin Katja Dörner nannte die Zahlen in der "Bild" "alarmierend". Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) müsse "endlich klare Anforderungen für die Kindertagespflege festlegen", forderte Dörner.

(xity, AFP)