16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Islamisches Opferfest Kurban Bayram

Islamisches Opferfest Kurban Bayram

Rituelle Schlachtung in zwei Betrieben möglich

Das Islamische Opferfest Kurban Bayram, einer der wichtigsten Feiertage des Islam, wird in diesem Jahr von Samstag, 4., bis Dienstag, 7. Oktober 2014, gefeiert.

Düsseldorf - Muslimische Mitbürger in Düsseldorf, die zum Opferfest ein Lamm opfern möchten, können dies an diesen Tagen nach Voranmeldung je von 9.00 bis 17.00 Uhr bei zwei Schlachtstätten in der näheren Umgebung der Landeshauptstadt tun. Darauf weist das Amt für Verbraucherschutz hin. Bei den Betrieben, in denen Tiere rituell geschlachtet werden können, handelt es sich um den von Landwirt Bleckmann, Rottberger Straße 64, 42551 Velbert, Telefon 02051.21147 oder 02051.61574, sowie um den Betrieb von Werner Lupp, Langer Weg 33, 41517 Grevenbroich, Telefon 0179.4719664. Eine Voranmeldung ist erforderlich.
Aus Anlass des Opferfestes wird von den muslimischen Mitbürgern ein Tier – meist ein Lamm – geopfert, dessen Fleisch von der Familie verzehrt sowie an Verwandte, Freunde und Bedürftige verschenkt wird. Es ist gute Tradition, dass die Opfertiere vor der rituellen Schlachtung betäubt werden. Die Betäubung soll Schmerzen und Leiden der Tiere während der Tötung verhindern. Die traditionelle Schächtung hingegen, bei der die Opfertiere ohne vorherige Betäubung geschlachtet werden, ist nach deutschem Recht verboten.

Tags:
  • Opferfest
  • Kurban_Bayram
  • opferfest
  • schlachtungen
  • düsseldorf

Copyright 2018 © Xity Online GmbH