20.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Innovationssemester der Wissensregion Düsseldorf

Innovationssemester der Wissensregion Düsseldorf

Anmeldefrist bis zum 21. September

Eine interaktive App für Düsseldorfer Schulen programmieren? "Zukunftsbäume" auf Freiflächen pflanzen? Eine Kletterhalle zur Kita umgestalten? Das Innovationssemester der Wissensregion Düsseldorf macht es möglich.

Düsseldorf - Im Herbst geht es mit 16 Kursen in seine zweite Runde. Bis Samstag, 21. September 2019, können sich interessierte Studierende, Auszubildende und Berufseinsteiger auf der Seite des Vereins "Wissensregion Düsseldorf" anmelden.

Interdisziplinärer und interinstitutioneller Ansatz

Von Oktober 2019 bis Februar 2020 können die Teilnehmenden mit rund zwei Stunden Aufwand pro Woche ihren Horizont erweitern und durch die Mitarbeit bei spannenden Projekten Ergebnisse schaffen. Das Besondere am Innovationssemester: Hier kommen Studierende, junge Berufstätige und Auszubildende aus den verschiedenen Hochschulen, Fachrichtungen und Branchen Düsseldorfs zusammen. Dieser interdisziplinäre und interinstitutionelle Ansatz fokussiert das, wofür die Arbeit des Vereins Wissensregion Düsseldorf steht: "Wir glauben, wir können am besten von den Menschen lernen, die anders denken."

Weiterentwicklung des Bildungswege-Navigators

Die Landeshauptstadt Düsseldorf beteiligt sich am zweiten Innovationssemester - in Kooperation mit der Stiftung Pro Ausbildung - mit einem eigenen Kurs im Bereich der Beruflichen Orientierung. Das Thema: "Bildungswege-Navigator - Interaktive App für Düsseldorfer Schulen".

Der Bildungswegenavigator ist unter www.bildungswege-duesseldorf.de bereits seit mehreren Jahren als interaktives System im Einsatz. Die Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler. Aber auch Beratende, dazu zählen neben Bildungsberatungsstellen und Arbeitsagentur nicht zuletzt auch die Eltern- und Lehrerschaften, können mit dem Bildungswegenavigator arbeiten. 

Vielfältiges Themenspektrum

Weitere Kursangebote umfassen ein vielseitiges Spektrum, zum Beispiel zu folgenden Themen: "Low-cost Feinstaubmessung", "Eine Kletterhalle wird zur KiTa", "Demokratie spielend gestalten", "Die große Chance - erarbeiten Sie mit uns ein komplett neues Geschäftsmodell", "Kunst kommt von Wissen", "Initiierung einer politischen Debatte: gesundheitsfördernde Arbeitsplatz-Maßnahmen", "Unerhörte Stadtklangbilder", "Pimp your judgement - stärke Deine Urteilskraft", "Kunst und Kommerz - wie Kunst die Stadt (er)findet", "Soziale Wirkung physischer Attraktivität", "Ein Zukunftsbaum für jeden (Fridays to forest)".

Deutschlandweit einzigartiges Format

Mit der Teilnahme am Innovationssemester sollen wichtige Fähigkeiten zur Teamfähigkeit, Praxis- und Lösungsorientierung, Projektmanagement und dem Umgang mit Menschen unterschiedlicher fachlicher und persönlicher Herkunft nachhaltig vermittelt werden. Gleichzeitig stärkt das deutschlandweit einzigartige Format Düsseldorf als Standort für exzellentes Wissen und innovative Forschung.

Ende September bekommen die Bewerberinnen und Bewerber Bescheid, ob sie dabei sind. Los geht es dann für alle mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung am Freitag, 11. Oktober, in der Heinrich-Heine-Universität. Eine feierliche Abschlussveranstaltung mit Oberbürgermeister Thomas Geisel, bei der auch die Ergebnisse der Kurse präsentiert werden, findet am Montag, 17. Februar 2019, in der IHK zu Düsseldorf statt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH