Infektionsgeschehen in Düsseldorfer Einrichtungen

Corona-Fälle in Asylunterkunft und in einer Kita

In der Asylunterkunft an der Oberlöricker Straße und in der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius sind vermehrt Corona-Infektionen festgestellt worden.

Düsseldorf - In der Asylunterkunft an der Oberlöricker Straße sind zwölf Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Der erste Fall trat am 14. Dezember 2021 auf. Alle Infizierten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne, nicht isolierbare Personen wurde in eine Quarantäneeinrichtung verlegt. Es wurden sieben enge Kontaktpersonen ermittelt.

Auch in der katholischen Kindertagesstätte St. Antonius am Fürstenplatz sind vermehrt Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. Es wurden elf positive Fälle unter den Kindern gemeldet. Der erste Fall trat am 9. Dezember 2021 auf. Es konnten keine engen Kontaktpersonen ermittelt werden. Die Geschwister der infizierten Kinder sind in Quarantäne gesetzt worden.