18.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> In Krefeld wurde auf die Bremse gedrückt

In Krefeld wurde auf die Bremse gedrückt

Niedriges Geschwindigkeitsniveau mit 3,29 %

Auch diesmal zeigte sich der Einsatzleiter des sechsten Blitzmarathons der Polizei Krefeld, Erster Polizeihauptkommissar Volker Stahl, zufrieden: "Mit einer Quote von 3,29 % hat sich das Geschwindigkeitsniveau auf einem niedrigen Niveau stabilisiert.

Krefeld - "Mit einer Quote von 3,29 % hat sich das Geschwindigkeitsniveau trotz einer geringen Steigerung zum letzten Blitzmarathon (2,91 %) auf einem erfreulich niedrigen Niveau stabilisiert. Damit bestätigen die Autofahrerinnen und Autofahrer in Krefeld erneut den positiven Trend der letzten Jahre". So äußerte sich Polizeihauptkommissar Volker Stahl zum 24-Stunden Marathon.

An insgesamt 43 Messstellen, die von Stadt Krefeld und Polizei besetzt waren, wurden bis heute Morgen 06:00 Uhr 16.400 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurde in 540 Fällen die Geschwindigkeit überschritten.

Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer auf der Anrather Straße. Er wurde zwischen der Oberschlesienstraße und der Hückelsmaystraße mit 97 km/h gemessen. Den Fahrer erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Erstmalig konnten die Krefelder Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Votings aus einer Liste von 30 Messstellen über die aus ihrer Sicht erforderlichen Kontrollstellen abstimmen. Auf der Grundlage des Abstimmungsergebnisses wurden die ersten zehn Stellen dieses Rankings schwerpunktmäßig überwacht. Dies waren die Orte: Am Badezentrum ,Hülser Straße, Kliedbruchstraße, Bellenweg, Crön, Kölner Straße Nähe 718, Am Schicksbaum, Glockenspitz, Gladbacher Straße, Dießemer Bruch.

Dabei war festzustellen, dass das durchschnittliche Geschwindigkeitsniveau an diesen Stellen mit 1,49 % deutlich unter der Gesamtquote von 3,29 % lag. Dies bedeutet, dass die Anzahl der Überschreitungen an den Messstellen des Bürgervotums um mehr als 50 % geringer war als an der restlichen Kontrollstellen.

Zu schnelles Fahren ist der Killer Nr. 1. Unabhängig von der Frage, wer den Unfall verursacht hat, entscheidet die Geschwindigkeit über Leben und Tod. Das sollte durch den Blitzmarathon verdeutlicht und den Bürgerinnen und Bürgern bewusst gemacht werden.


Tags:
  • Krefeld
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Blitzmarathon
  • Respekt vor Leben Ich bin dabei
  • Geschwindigkeitskontrollen

Copyright 2019 © Xity Online GmbH