23.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> In Frickenhausen geht es um Platz 2

In Frickenhausen geht es um Platz 2

Tischtennis Bundesliga

Wenn die Borussia an diesem Sonntag in der Tischtennis Bundesliga beim TTC matec Frickenhausen antritt, sind Spannung und wegweisende Entscheidungen programmiert.

Düsseldorf - Das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten aus Düsseldorf und seinem mit nur zwei Punkten zurückliegenden direkten Verfolger und härtesten Konkurrenten um diesen Play-off-Platz verspricht ein Duell auf Augenhöhe zu werden. Spielbeginn in der "Sporthalle auf dem Berg" ist um 15 Uhr. Aller Voraussicht nach werden am Sonntag die beiden besten Bundesligaspieler der Saison aufeinander treffen. Frickenhausens Japaner Koki Niwa hat mit seiner 18:3-Bilanz einen ähnlich hohen Anteil am guten Tabellenstand seines Teams wie Düsseldorfs Spitzenspieler Timo Boll, der es bis dato auf 17:3 Siege brachte und damit für rund 44 Prozent der insgesamt 39 gewonnen Spiele des Rekordmeisters verantwortlich ist. Manager Andreas Preuß glaubt, dass sich beide Teams in dieser Saison noch einmal begegnen werden. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns bereits im Halbfinale wieder gegenüberstehen. Darum ist ein Sieg an diesem Sonntag auch psychologisch wichtig." Außerdem könnte die Borussia mit einem Sieg - abhängig von der Höhe und den Ergebnissen der anderen Partien - bereits den zweiten Tabellenplatz und damit den vorzeitigen Einzug in die Play-offs unter Dach und Fach bringen und hätte in den Halbfinals das Wahlrecht für die Heim- und Auswärtsreihenfolge.

Das alles weiß man auch in Frickenhausen. Das Publikum wartet mit Spannung auf das Duell, die Halle ist bereits jetzt nahezu ausverkauft. Unter den Zuschauern wird auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann erwartet. Und der soll das bestmögliche Borussia-Team sehen. Trainer Danny Heister hat auch in dieser Woche wieder die Qual der Wahl und die Möglichkeit, aus fünf gesunden Spielern drei ins Rennen zu schicken. Die endgültige Aufstellung wird er aber erst nach der Anreise am Samstag mit dem Team besprechen. Patrick Baum, der die Borussia zum Saisonende verlassen wird, hat mit Frickenhausen im Jahr 2007 übrigens die bislang letzte Deutsche Meisterschaft gewonnen. Insgesamt brachte es der Club auf zwei nationale Titel und einen Triumph im Pokal 2005.

Das Hinspiel ging klar mit 3:0 für die Borussia aus, Frickenhausen musste damals allerdings auf Koki Niwa verzichten. Tischtennis-Fans können die Partie im Borussia TV (http://tv.borussia-duesseldorf.de/) als Einzelstream oder wahlweise im Rahmen der Spieltagskonferenz auf ttbl.tv live verfolgen.


Tags:
  • Düsseldorf
  • Tischtennis
  • Borussia
  • Spiel
  • Spannung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH