24.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "In Amerika ist jeder Scheiß erlaubt"

"In Amerika ist jeder Scheiß erlaubt"

Die Donner Buddies sind zurück

Auch an diesem Donnerstag laufen in den deutschen Kinos wieder einige interessante Popcorn-Premieren über die Leinwand. Unsere drei heißesten Kandidaten für das Prädikat "Film der Woche" haben wir für euch zusammen gestellt.

Düsseldorf - Neben dem Animations-Musical 'Strange Magic' und der Fantasy-Komödie 'Antboy - Die Rache der Red Fury', hat uns der zweite Teil rund um den liebenswertigen Teddybären 'Ted' am meisten überzeugt. Hier die Neustarts im Überblick:

Ted 2

"Was mal wieder beweist, dass in Amerika jeder Scheiß erlaubt ist", heißt es zu Beginn von "Ted 2". In den USA sei es nämlich sogar möglich, einen Teddybären zu heiraten - was in der Fortsetzung der aberwitzigen RomCom "Ted" (2012) natürlich gleich ausgenutzt werden musste: Der animierte Ted heiratet seine Tami-Lynn (Jessica Barth), bekommt im Anschluss aber Probleme mit seinem juristischen Status als "Sache". Seth McFarlane, Erfinder des kiffenden und schimpfenden Plüsch-Helden, ist bekannt dafür, stets mit großer Gerätschaft über die Stränge schlagen zu wollen. Sein Urprodukt "Family Guy" verzichtet für jede Provokation sogar auf jeden Inhalt. Hätte er sich bei "Ted 2" nur an dieses Erfolgsrezept gehalten...

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/299137/ted_2.html

Antboy - Die Rache der Red Fury

Wer kinobegeisterte Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren hat, steht irgendwann vor einem Problem: Denn die lieben Kleinen blicken auf viele Filme, die ab sechs freigegeben sind, verächtlich herab, während man sie in Filme ab zwölf - oft aus gutem Grund - noch nicht mitnehmen kann. Schön, dass es Filme wie "Antboy - Die Rache der Red Fury" gibt. Wie schon beim ersten Teil des dänischen Überraschungserfolges von 2013 führt der 36-jährige Ask Hasselbalch Regie. Ähnlich wie sein Vorbild Spielberg kann er sich offensichtlich noch bestens daran erinnern, was es heißt, ein angehender Teenager zu sein. So folgen er und sein Drehbuchautor Anders Ølholm im Sequel auch nicht mehr der Vorlage der erfolgreichen Bücher von Kenneth Bøgh Andersen, sondern versetzen sich mit der typisch skandinavischen Einfühlsamkeit in die Psyche von Antboy.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/299140/antboy-die_rache_der_red_fury.html

Strange Magic

Nicht nur unter uns Menschen gibt es Diskriminierung, Intoleranz und Ausgrenzung - auch im Land der Magie. Im Animations-Musical "Strange Magic" herrscht eine klare Trennung zwischen Licht und Schatten. Die hübschen Feen und Elfen hier, die hässlichen Kobolde und Gnome dort. Doch, und wie soll es auch anders sein, wird plötzlich das vermeintlich idyllische Nebeneinander aufgebrochen, als eine der Schattengestalten das Reich des Lichtes betritt. Chaos bricht aus, eine Fee wird entführt, ein Kampf um Zaubertränke bricht aus. Obwohl von "Star Wars"-Schöpfer George Lucas inspiriert war "Strange Magic" in den USA Anfang des Jahres ein Flop. In Deutschland kommt das CGI-Werk aus dem Hause Disney nun deutlich verspätet in die Lichtspielhäuser.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/299142/strange_magic.html


Tags:
  • kino
  • filme
  • neustarts
  • ted_2
  • ant_boy
  • strange_magic

Copyright 2018 © Xity Online GmbH