Immobilien-Messe Expo Real 2014

"Krefeld - Modell für neue Urbanität"

Mit verschiedenen Themen und entsprechenden Ansprechpartnern präsentieren sich Stadt Krefeld und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) vom 6. bis 8. Oktober 2014 wieder auf der Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen Expo Real in München.

Krefeld - Krefeld wirbt in der bayerischen Landeshauptstadt an einem Gemeinschaftsstand (Halle B1, Stand 314) mit Mönchengladbach, den Kreisen Neuss, Viersen, Kleve und Wesel sowie der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (IHK) für den Niederrhein.

Die Samt- und Seidenstadt stellt ihre Messepräsenz unter das Oberthema "Krefeld – Modell für neue Urbanität.“ Oberbürgermeister Gregor Kathstede und Planungsdezernent Martin Linne werden dabei unter anderem die neuen Entwicklungen und Planungen in der zentralen City am Ostwall, für den Schwanenmarkt und auch den Standort Sparkasse Friedrichstraße vorstellen. Weitere Themen sind das "Kultur-Quadrat“, das Projekt Rheinblick, die Entwicklung des Hafens und verschiedene Beteiligungsprojekte.

Der Messeauftakt in München am 6. Oktober 2014 ist am Stand um 11 Uhr mit der Talkrunde der Oberbürgermeister und Landräte des Standorts Niederrhein vorgesehen. Krefeld ist dann um 15.30 Uhr mit dem Thema "Krefeld – Modell für neue Urbanität“ auf der Bühne.

Die Messe Expo Real gilt als wichtigste Plattform rund um die Vermarktung von Gewerbe-Immobilien. Projektentwickler, Kapitalanleger, Fonds-Gesellschaften, Städte und Regionen sowie Immobilien-Unternehmen nutzen die Messe, um bestehende Geschäftsverbindungen zu intensivieren und neue Kontakte zu knüpfen. Zur Expo Real 2014 werden rund 1650 Aussteller aus 34 Ländern erwartet. Im vergangenen Jahr zählte die Münchener Messe zusammen mit den Repräsentanten der Aussteller rund 36 000 Teilnehmer aus 68 Ländern. Informationen über die Messe Expo Real gibt es im Internet unter der Adresse www.exporeal.net.


Tags:
  • Krefeld
  • Expo Real
  • Wirtschaftsförderung
  • Immobilien-Messe Expo Real